zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

23. November 2017 | 04:54 Uhr

Brüel : So singt und klingt es in Brüel

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Fünf Brüeler honorige Klangkörper luden zum 1. Frühlingsfest der Musikanten ein

svz.de von
erstellt am 05.Apr.2016 | 05:53 Uhr

Strahlender Sonnenschein, strahlende Gesichter. Schöner hätte sich das kleine Städtchen Brüel am Sonntagnachmittag nicht präsentieren können. Und das aus gutem Anlass. Denn fünf Brüeler Musikantengruppen hatten zum ersten Frühlingskonzert in die Stadthalle auf dem Vogelstangenberg eingeladen. Ideengeber war der Brüeler Arzt und Leiter der dortigen Dachkammerband, Dr. Ulrich Meyer. Und dieser sprach kurzerhand andere in der Stadt existierenden musikalischen Klangkörper an, ob sie sich nicht anschließend möchten. Da gab es kein langes Überlegen; alle sagten zu. Und so war am Sonntag ein Viertel der Stadthalle mit Musikanten gefüllt. Der Rest des Saales – das waren Besucher aus nah und fern. Sie alle wollten mit den Musikanten den Frühling musikalisch begrüßen. Brüel – wie es singt und klingt … ! Insgesamt waren fünf Klangkörper angetreten und wetteiferten um die Gunst des Publikums. Alle boten im Wechsel die schönsten Frühlingslieder an, mit Gesang, Instrumentalbeiträgen und, nicht zuletzt die Besucher, mit Tanz. Fünf Musikantengruppen – dazu gehörten neben der genannten Dachkammerband unter Ulrich Meyer auch die Brüeler Blasmusik unter der Leitung von André Zimmermann, die weithin bekannte Mandolinengruppe unter Renate Bründel, der Chor „Die lustigen Brüeler“ unter der Leitung von Christa Lemke und nicht zuletzt der Alleinunterhalter Martin Krützmann mit seiner Mutter Eva.

 
Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen