Sternberg : Silvesterspaziergang durch die Altstadt

Erste Station war am Heimatmuseum. Vorn rechts: Petra Zoschnik.
Foto:
1 von 1
Erste Station war am Heimatmuseum. Vorn rechts: Petra Zoschnik.

Natur- und Landschaftsführerin Petra Zoschnik aus Kritzow hatte zu einer Führung eingeladen.

svz.de von
02. Januar 2018, 05:15 Uhr

Etliche Besucher, die zur Silvesterparty im Sternberger Hotel „Dreiwasser“ Station gemacht hatten, nutzten am Silvestertag gegen Mittag die Gelegenheit für einen Stadtrundgang durch die Sternberger Altstadt. Dazu eingeladen hatte Petra Zoschnik, zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin aus Kritzow, die aus der Sternberger Gegend stammt und deshalb recht gut Bescheid wusste. Sie führte die Gäste, die unter anderem aus Berlin, Oranienburg und Dömitz angereist waren, zu geschichtsträchtigen Orten und Sehenswürdigkeiten und wusste viel Geschichtliches zu erzählen.

Treffpunkt war am Hotel „Dreiwasser“. Von dort aus ging es in Richtung Heimatmuseum und Stadtkirche. In der Kirche erfuhren die Besucher viel über das Gotteshaus und über das Fresko, das eingangs der Kirche aufgehängt ist und von dem Maler Fritz Greve (gemalt 1896) stammt. Letzteres zeigt Szenen aus der Landtagssitzung von 1549. Auch von der Stadtkirche waren die Besucher beeindruckt, wie überhaupt von der Stadt Sternberg und Umgebung.

Ausführlich in der Tageszeitung und per ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen