Aktion „99 Lieblingsplätze“- : Sich wie ein Schlossherr fühlen

Schloss Hasenwinkel – eines der wenigen „klassisch mecklenburgischen“ Gutshäuser im Herzen Mecklenburgs.  Fotos: Roland Güttler
1 von 3
Schloss Hasenwinkel – eines der wenigen „klassisch mecklenburgischen“ Gutshäuser im Herzen Mecklenburgs. Fotos: Roland Güttler

Die Rosengärten des Schlosses Hasenwinkel gehören 2015 zu den „99 Lieblingsplätzen im Grünen“ in der Metropolregion Hamburg.

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von
09. Juni 2015, 22:15 Uhr

Hunderte Blumen-Königinnen stehen in den Rosengärten am Schloss Hasenwinkel, darunter eine Botticelli; benannt nach dem italienischen Maler und Zeichner der Früh-Renaissance Sandro Botticelli (1445 - 1510). Die Herrin über die Sträucher und Bäumchen ist Gärtnerin Angela Diedrich aus Bibow.

Daneben kümmern sich u.a. zwei Hausmeister um die Pflege des 14 Hektar großen Parkgeländes. Einer ist Karsten Lücke, seit der Kommunalwahl im Vorjahr auch stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Bibow. „Man mäht die ganze Woche mit zwei Mann und fängt am Montag wieder von vorne an“, so Lücke. Und im Herbst fällt das Laub von den vielen Bäumen. „Alles muss weg“, erzählt Lücke.


2. Familientag am 28. Juni im Park

Doch erst einmal soll alles erblühen, die Rosenknospen lassen – wegen des zu kalten Mai – freilich noch auf sich warten. Doch bis zum 28. Juni, dem 2. Familientag im Schlosspark zu Hasenwinkel im Rahmen der Festspiele MV, sollte Mutter Natur ihre Pracht zu voller Blüte entfaltet haben. Insgesamt wird es 2015 neben der Hauptbühne, wie gehabt in Sichtachse zum Schloss aufgebaut, bei der Zweitauflage gleich 14 weitere Podien übern Park verteilt geben. Hier werden u.a. das Landesjugendjazz-Orchester, der Rostocker Jugend-Choral-Chor, das Jugendsinfonieorchester Schwerin sowie das siebenköpfige Klezmer-Ensemble „Yxalag“ aus Lübeck auftreten.

Und die Besucher schlendern dann, wie die gut 2000 Gäste bei der Vorjahrespremiere, erneut von Bühne zu Bühne oder picknicken zwischendurch im Park mit ihren mitgebrachten Sachen. Zugleich können Alt und Jung auf sich wirken lassen, warum das Schloss Hasenwinkel 2015 in die Liste der „99 Lieblingsplätze im Grünen – Entspannen, Erleben, Entschleunigen“ aufgenommen wurde. Damit wirbt die Metropolregion Hamburg für die aktuelle Ausflugssaison. Im Nordwestkreis sind es fünf Orte (siehe Hintergrund), darunter eben auch die Rosengärten des Hasenwinkler Schlosses, die rechts und links direkt am historischen Gebäude angelegt sind.

Die Juroren der 99 Lieblingsplätze werben übrigens in Sachen Schloss Hasenwinkel mit dem Slogan: „Man muss nicht blaublütig sein, um sich als Schlossherr zu fühlen.“

Dazu besteht mannigfaltig die Gelegenheit. Ja, Schloss und Park sind eigentlich immer einen Besuch wert: Am 28. Juni ebenso wie etwa bei der Open-Air-Gala am 1. August, wo Abonnenten der Zeitung im SVZ-Festspielort anlässlich von 25 Jahren Festspiele MV exklusiv den Meisterpianisten Fazil Say und den Festspielintendanten Markus Fein treffen können. 








zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen