zur Navigation springen

Sternberger SV : Seglerverein startet in die neue Saison

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Auftakt der neuen Segelsaison ist die jährliche Mitgliederversammlung des Sternberger SV. Dazu trafen sich die Vereinsmitglieder im Sportlerheim des FC Aufbau Sternberg, um Bilanz zu ziehen und wichtige Weichen für die sportliche Arbeit im kommenden Jahr zu stellen.

Vereinsvorsitzender Jochen Quandt würdigte in seinem Rückblick Aktivität und Leistungsstärke der Regattasegler des Vereins. An 13 Auswärtsregatten beteiligten sich die Finns.

Erik Schmidt als erfolgreichster Segler des Vereins in dieser Bootsklasse glänzte mit Spitzenplatzierungen bei den norddeutschen Meisterschaften und den brandenburgischen Meisterschaften (je Platz drei). Als Beleg für die Leistungsdichte der Ixylonsegler des Vereins erinnerte Quandt an die Ergebnisse bei den deutschen Meisterschaften vor Warnemünde. Mit Volker Schoen/Andreas Schickel, Jürgen Brietzke/Clemens Kraus, Jochen und Jens Quandt sowie Harald und Matthias Schulz hatten sich vier Crews qualifiziert und in der Gesamtwertung die Plätze 2, 4, 10 und 31 ersegelt.

Wichtiges Thema für den Verein ist die Kinder- und Jugendarbeit. Einige Erfolge habe die Werbung um Nachwuchs immerhin gebracht, konstatierte Jochen Quandt. Elf Kinder und Jugendliche zählt die Gruppe zur Zeit. „Leider haben wir noch keine aktiven Regattasegler“, so Thomas Ohde, der gemeinsam mit Torsten Wenau das Training leitet. Mehr Segeln bringe mehr Fortschritte, so sein Fazit, das habe auch die Teilnahme einiger Sternberger am Trainingslager des Hohen Viechelner SV gezeigt. Er warb um Unterstützung bei der Trainingsarbeit. Vereinsvorsitzender Jochen Quandt ist bereits im Bunde. Er hat die Anfängergruppe übernommen.

Der Städtevergleichskampf, eine vom Sternberger SV ausgerichtete Regatta für Ixylons, soll für Optimisten wieder offen sein und dem Nachwuchs die Möglichkeit bieten, Regattaerfahrungen zu sammeln.

In den Plan aufgenommen wurden auch Renovierungsarbeiten im Bereich der Kinder- und Jugendabteilung. Zur Zeit ist der Nachwuchs mit Bootsbauarbeiten beschäftigt, bis ab Mitte April wieder das Wassertraining beginnt.

Einige Senioren-Segler haben – dank des frühlingshaften Wetters- die Segelsaison auf dem Sternberger See schon vor Wochen eröffnet. Offiziell wird im Verein dann am 1. Mai angesegelt. Am 12. April stehen erst einmal Bootsauslagerung und Frühjahrsputz auf dem Programm.









zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen