Brüel : Schule bekommt neues Fußballfeld

Die Betonpflastersteine vom kleinen Fußballplatz wurden aufgenommen.  Fotos: Roswitha Spöhr
Foto:
1 von 3
Die Betonpflastersteine vom kleinen Fußballplatz wurden aufgenommen. Fotos: Roswitha Spöhr

Förderverein hilft, Wunsch der Regionalen Schule in Brüel zu erfüllen. Einweihung auf Frühlingsfest am 6. Mai

von
03. April 2017, 21:00 Uhr

Das kleine Fußballfeld auf dem Schulhof der Regionalen Schule in Brüel soll einen neuen Platz bekommen. „Es liegt zu dicht am Schulhaus. Es ist schon einmal eine Fensterscheibe zu Bruch gegangen“, weiß Verena Taubhorn, seit dem vergangenen Jahr Vorsitzende des Schulfördervereins der Brüeler Schulen. Der Regionalschulteil habe sich einen anderen Platz gewünscht und um Geld zu sparen, der Verein einen Aufruf gestartet, die vorbereitenden Arbeiten in Eigeninitiative auszuführen.

Nach dem großen Erfolg in der Woche zuvor, als die Grundschule einen Einsatz mit Eltern, Lehrern und Schülern im Schulgarten durchgeführt hatte (SVZ berichtete), freute sich nun auch Taubhorn über die vielen fleißigen Helfer, ließen sich die Kosten für die Neuanlage durch eine Fachfirma so doch um knapp 2000 Euro reduzieren.

Während auf dem bisherigen kleinen Platz mit vereinten Kräften die Betonsteine aufgenommen wurden, um sie an anderer Stelle zwischenzulagern, mussten auf dem künftigen zwei Fundamente freigelegt werden. Hier hätten Sitzbänke gestanden, die längst verrottet waren, sagt Verena Taubhorn. Auch der hohe Ballfangzaun werde umgesetzt.

Auf dem Hof direkt vor dem Schulgebäude soll ein grünes Klassenzimmer entstehen. „Dafür wollen wir Fördermittel beantragen und wünschen uns auch Sponsoren“, sagt die Vereinsvorsitzende. Details wolle man noch absprechen.

Fördermittel in Aussicht gestellt wurden bereits für ein ähnliches Projekt auf dem Hof der Grundschule. „Auch für ein grünes Klassenzimmer, für Hochbeete, Nistkästen und Bänke“, freut sie sich.

Der neue Fußballplatz soll am 6. Mai eingeweiht werden. Der Schulförderverein lädt dann von 11 bis 15 Uhr zu einem Frühlingsfest beider Schulen ein. „

 
Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen