zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

18. November 2017 | 04:09 Uhr

Brüel : Schüler spüren Energiefresser auf

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Umweltclownin gibt Brüeler Dritt- und Viertklässlern Tipps, wie schon Kinder einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz leisten können

von
erstellt am 12.Sep.2016 | 21:00 Uhr

Leoni, Julia, Jessica, Mathilde, Paul und alle anderen Viertklässler sitzen auf kleinen Teppichen auf dem Fußboden im Klassenraum. Mittendrin Ines Hansen, Energieexpertin, Pädagogin und Clownin – und zu Gast in den Klassen drei und vier der Grundschule in Brüel. Doch ihr Mund ist nicht rot-weiß geschminkt wie bei anderen Clowns, sondern grün-weiß, „und daran erkennt man einen Umweltclown“, erklärt sie den Kindern. Denn in dieser Unterrichtsstunde geht es um „Energie und Umwelt“.

Wie entsteht Strom? Welche Energieträger gibt es? Wo kommen Öl, Erdgas und Kohlekraft her? Was unterscheidet sie von Sonne, Wind und Wasser? Welche Elektrogeräte kennen die Kinder? Was sind Stromfresser und wie kann man ihnen den Kampf ansagen?

Fragen über Fragen, für die die ausgebildete Umweltclownin gemeinsam mit den Mädchen und Jungen spielerisch die Antworten findet. Wie man Strom sparen kann, wissen die Dritt- und Viertklässler in Brüel aber schon recht gut: beispielsweise mit Lichtabstellen, bevor ein Raum verlassen wird, richtigem Lüften oder dem Abschalten unnötig laufender Geräte – auch der Standby-Modus frisst Strom.

 
Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen