Brüel : Schon 55 neue Leseclub-Fans

Drei eifrige Leser im FerienLeseClub Brüel (v.l.): Janne, Fine und Jette.
Drei eifrige Leser im FerienLeseClub Brüel (v.l.): Janne, Fine und Jette.

Brüeler Stadtbibliothek macht mit bei „FerienLeseLust MV“: Anmeldung ist auch noch in der kommenden Woche möglich.

23-11368068_23-66107975_1416392446.JPG von
07. August 2015, 22:32 Uhr

Fine Vogel ist schon in die Bibliothek gekommen, da war sie noch nicht einmal eingeschult. Jetzt kommt die Zehnjährige in die fünfte Klasse. Fine gehört mit weiteren 54! zu den Vier- bis Sechstklässern, die sich für den FerienLeseClub in der Brüeler Stadtbibliothek eingeschrieben haben. Die Bibliothek ist eine von 42 Teilnehmern an der landesweiten Initiative „FerienLeseLust MV“ in diesem Jahr (SVZ berichtete).

Größter Vorteil: Rund 40 druckfrische Kinder- und Jugendbücher stehen dank der Aktion jetzt zusätzlich in den Regalen, finanziert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Und die hätte Bibliothekarin Sabine Saalmann sonst nicht kaufen können.

Von den Büchern sind auch die Kinder begeistert. „Ich mag gern Comic-Romane und davon gibt es im Leseclub viele neue. Das ist toll“, schwärmt Fine. Bei ihr steht die Reihe „Endlich beliebt!“ von Amy Ignatow hoch in der Gunst. Comic-Romane verschlingen auch die Zwillinge Janne und Jette Edem. Jedes der zehnjährigen Mädchen hat seit Beginn des FerienLeseClubs fünf gelesen. „Ich finde die neuen Bücher cool. Wenn mir eins gefällt, lese ich schnell. Der Leseclub macht Spaß, da sollten noch viele andere mitmachen“, ermuntert Jette und verrät, dass sie sich schon auf die Abschlussparty freue. Janne macht wie ihre Schwester das erste Mal mit und hat sich „das genau so vorgestellt. Ich bleibe in der Bibliothek, denn dann kann ich auch später noch die neuen Bücher lesen. Mir fehlt jetzt nämlich noch eins aus der ,Mein Lotta-Leben‘-Reihe“.

„Mit 55 Teilnehmern wiederholen wir das tolle Ergebnis vom Vorjahr. Dieses Mal sind auch verhältnismäßig viele Jungs dabei. 29 Kinder haben sich nur für den Leseclub eingeschrieben. Meine Erfahrung ist es, dass sich einige von ihnen dann in der Bibliothek anmelden“, freut sich Saalmann. „Durch eigene Aktionen der Bibliothek und durch die Zusammenarbeit mit der Schule wissen die Kinder, dass es in Brüel eine Bibliothek gibt. Viele Viertklässler haben sich angemeldet“, sagt Sabine Saalmann. Ein Grund könnte sein, dass sich der FerienLeseClub an die Lesewoche in der Grundschule anschließt, bei der die Bibliothekarin mitmacht und u. a. die Kinder einen Bibliotheksführerschein erwerben.

Anmelden für den kostenlosen Leseclub können sich Mädchen und Jungen noch in der nächsten Woche. Vom 17. bis 28. August bleibt die Bibliothek dann wegen Urlaub geschlossen. Die Bücher können noch in der ersten Schulwoche zurückgegeben werden. Wer zudem einige leichte Fragen zum Buch beantwortet und damit nachweist, dass er es gelesen hat, bekommt im September auf der Abschlussparty ein Zertifikat. Dafür reicht schon ein gelesenes Buch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen