Bildung : Schatzkiste für Kinder kommt aus Sternberg

Der Prototyp ist fertig: 1500 dieser Schatzkisten sollen in Sternberg gefertigt und gefüllt werden. Hans Hüller und Antonia Stefer vom Heimatverband mit Uwe Müller und Jörg Eichhorn (v.r.) vom Verein Güstrower Bildungshaus stellen das Projekt vor.
Foto:
Der Prototyp ist fertig: 1500 dieser Schatzkisten sollen in Sternberg gefertigt und gefüllt werden. Hans Hüller und Antonia Stefer vom Heimatverband mit Uwe Müller und Jörg Eichhorn (v.r.) vom Verein Güstrower Bildungshaus stellen das Projekt vor.

Bildungshaus erhält Auftrag für Bau von 1500 Kisten, die mit Material für Kindertagesstätten im Land gefüllt werden sollen

von
07. März 2018, 05:00 Uhr

Neuer Anstoß zum Plattdeutschlernen und zur Heimatbildung für die bis zu zehnjährigen Mädchen und Jungen in Mecklenburg-Vorpommern: 1500 so genannte Heimatschatzkisten, gefüllt mit Bildungsmaterial, sollen im Frühjahr 2019 an Kindertagesstätten und Horte im Land verteilt werden.

Unter Regie des Heimatverbandes Mecklenburg-Vorpommern entstehen diese Schatzkisten. Bei der Erstellung mischt Sternberg mit. In den hiesigen Werkstätten des Vereins Güstrower Bildungshaus werden die Holzkisten gefertigt, die die Schätze aufnehmen sollen. 100 000 Euro erhält das Bildungshaus für den Auftrag, wobei nicht nur die Produktion, sondern auch die Lagerung, Bestückung und der Versand der Kisten zum Auftrag zählen, wie Hans Hüller, Schatzmeister beim Heimatverband, gestern in Sternberg erklärte. Laut Projektleiterin Antonia Stefer war die Ausschreibung beschränkt auf Werkstätten, in denen benachteiligte bzw. behinderte Menschen arbeiten. Das Bildungshaus, das Standorte in Güstrow, Rostock und Sternberg hat, kümmert sich um Männer und Frauen, die schwer in den Arbeitsprozess integriert werden können.

Für die Fertigstellung der Kisten, die noch farblich gestaltet werden, hat das Güstrower Bildungshaus bis zum Jahresende Zeit. Danach müssen diese Kisten befüllt werden. Mit diesem Inhalt zusammen werden laut Heimatverband knapp 300 000 Euro in die Schatzkisten investiert.

Die Materialsammlung werde Bücher für unterschiedliche Altersstufen umfassen, die den Kindern die Natur und Landschaft, die Geschichte und kulturelle Traditionen des Landes Mecklenburg-Vorpommern näher bringen, kündigt der Verband an. Jedes Buch soll einen Anteil an plattdeutscher Sprache aufweisen. Zur Materialsammlung gehört eine Doppel-CD mit klassischen Volksliedern aus der Region. Vorgesehen sind auch eine CD mit aktuellen plattdeutschen Liedern, Handpuppen und viele Informationen für die Nutzer des Materials.

Wie Antonia Stefer sagt, soll es in den Jahren 2019/2020 ein Fortbildungsprogramm für die Erzieher in Kindertagesstätten und Horte geben, die sich auf die Umsetzung der Bildungsangebote beziehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen