Kirche in Neukloster : Sanierungsstau von mehreren Millionen

svz+ Logo
In dieser Spendenkasse wird für die Klosterkirche gesammelt. Die Fördervereinsmitglieder Andreas Drescher, Wilfried Wilken, Christian Lüth, Renate Korupp und Claudia Jansen (v. l.) gehörten zu den Akteuren beim Tag des offenen Denkmals.
In dieser Spendenkasse wird für die Klosterkirche gesammelt. Die Fördervereinsmitglieder Andreas Drescher, Wilfried Wilken, Christian Lüth, Renate Korupp und Claudia Jansen (v. l.) gehörten zu den Akteuren beim Tag des offenen Denkmals.

Tag des offenen Denkmals: Förderverein sammelt Spenden für Erhalt der Klosterkirche aus dem 13. Jahrhundert

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
10. September 2018, 05:00 Uhr

Eine Kuchentafel steht neben den hohen Baugerüsten an der Klosterkirche. Am Eingang zum historischen Gebäude empfangen am Sonntag Ehrenamtliche viele Schaulustige, die sich für Schätze aus dem 13. Jahrhu...

neiE ehctueanKfl thest nbnee den henho gBnetarsueü na edr e.clhietKkrrso Am igganEn uzm hreocstiinsh eeGdbäu aneenpgmf am Songatn hehecEanrtlmi levei at,uchsgeuSil edi hcis rüf Scähezt sua edm 13. hhdtrJunera ir:eesntersein eiiinarggzte fGt,assleern usnceaaBrimtken tmi rzVeine,eurng hogiesct nttnus.e.tunnsaI.ga.

lstsErma hta ien önrrvdeeeFri ma Tag sed fnfeeno emsDlkan sad rpeetZ an dre oeclskirrhetK müeb.mnreno 81 efHlre sdin an deimse Tga ,bedai stga leridfiW iWelkn, edr rltvelnrtteedsee deeVsvnro.eisinterz eiEn eniloeglri kesdnspeSane ni roFm der ,iehrcK an der dre erteengl lhsecirT nielkW sbslte bigaetmtu htat,e ethts .tebeir Das enmelteiasemg Gdle uhac usa dme uafVerk vno drchu rnsegiedVtiieemrl egancekben ucenhK tsi frü eid tnetRgu red cerKhi dg.achte

 rNetlskeou

D„ei Kheric its rde aptutmluniepkttH dre d.Stta Disee hcKeir sti rsel“,weenrhatt tüebendrg inlekW inse emEnntgaeg im iVee,nr edr rtes Angnaf esesdi rJseah erdügnget uwerd und eiberts 52 edregtiiMl älzh.t iZstiizelcnhhcwe sefonsl ilepesswbeisie Sdeennp sua meine Btfeneoezizkrn ni ied Ksesa. iBem atSsttfed taeht red eVinre ien tZle. Weterei etkonniA insd epatnlg, os eni thrplasetcutde ebdAn dun nei tnSad embi tk.mchaieshtnWar

Dier bis eivr llMnoeini ourE iwrd ulta nkileW dei uscranigreinenKh .eotnsk eNenb dne nemSum vno nregoß Gdrnebglee frü ned uknlhecmDzsat tlhzä edr ziasEtn nov ehsceMnn sua dre ng.oeiR eginEsi sti eirbtse .ftgaehsfc So udrew isseeebselpwii edr ivglöl mrdoae iteusmnurgVr stan.ier 04 onTnen Btchatuus dwrune asu dem uDlaschth ,ogthel mu ierh iwreet iaenrtbe zu neknön. eertiDz geilen ied Menrialtaie für ide eeucdnnigekuN sed schearniKhcde e.tbrie Ob naeedmt,nuF aeruw,eMkr elltekagarnoE, asumuAnlg ored sRuretegnirua red colekdezH - se bteibl ivle rbietA. „hcI keend, ied eanugiSrn dwir tach Jreah n“,durae os reilWfdi l.iWnke

zur Startseite