zur Navigation springen

Ruchow : Ruchower Orgeln werden zur Restaurierung verabschiedet

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Am Sonntag findet in der Kirche eine Feierstunde mit Musik, kleiner Andacht, Informationen sowie Kaffee und Kuchen statt.

svz.de von
erstellt am 01.Okt.2014 | 16:56 Uhr

Verabschiedung der historischen Orgeln zu Ruchow in die Orgelwerkstatt – so heißt es in einer Feierstunde an diesem Sonntag, 5. Oktober. Beginn ist um 14 Uhr.

Beide Instrumente werden tags darauf zur Restaurierung abgebaut. Bei dem so genannten Positiv handelt es sich um die älteste Orgel in Mecklenburg, vermutlich 1675 vom Hamburger Orgelbaumeister Joachim Richborn fertig gestellt. 1794 gelangte sie in die Ruchower Kirche. Zwei Jahre später wurde das Positiv von einer Schmidt-Orgel umbaut. 1939 ließen die Besitzer des Herrenhauses in Tieplitz das Instrument restaurieren. 1985 ist es noch einmal gereinigt und spielbar gemacht worden, nach der Erneuerung der Empore 1995 aber verstummt.

Zur Verabschiedung erklingt eine Truhenorgel aus Rostock. Dazu gibt es Saxophonmusik, eine kleine Andacht von Pastor Siegfried Rau, Informationen zur Kirche und den Orgeln sowie zum Abschluss Kaffee und Kuchen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen