Besuchermagnat : Roter See mal wieder in Flammen

Die Lasershow verzauberte die vielen Besucher. Fotos: Traudel Leske (3), Michael Schwertner (1)
1 von 4
Die Lasershow verzauberte die vielen Besucher. Fotos: Traudel Leske (3), Michael Schwertner (1)

Figuren aus Jules Vernes Abenteuerbuch „In 80 Tagen um die Welt“ wurden für einen Tag lebendig / Reise über die Kontinente.

svz.de von
27. September 2015, 17:01 Uhr

Der Rote See in Brüel stand am Sonnabend wieder mal himmelhoch in Flammen. Doch diesmal brauchte die Feuerwehr nicht zum Löschen zu kommen. Im Gegenteil. Die emporsteigenden Lichter von einzelnen Feuerstellen auf dem See zauberten am Himmel bzw. über selbigem ein Spektakel, wie man es selten erlebt. Der modernster Techniks sei dank. Ganz neu war eine Wasser-Leinwand, der eine Lasershow vom Feinsten folgte. Den Abschluss bildete dann ein spektakuläres Feuerwerk über dem See.

Dies alles war der Höhepunkt eines ereignisreichen Tages, den Blockhüttenwirt Jörg-Peter Krüger mit seinem Team nun schon zum zehnten Male seinen Besuchern anbot. Und viele, viele Hunderte waren gekommen.

Das Motto des Spektakels: „In 80 Tagen um die Welt.“ Damit wurden die Figuren aus dem gleichnamigen Abenteuerbuch von Jules Verne für einen Tag wieder lebendig. „Für dieses Motto haben wir uns entschieden, als wir wieder mal in unserer Bibliothek stöberten und auf das Buch stießen“, so der Hüttenwirt. „Und was würde da wohl besser passen, als uns an Jules Verne zu erinnern. Zumal wir den ersten Lesestrand in Mecklenburg-Vorpommern bieten können.“ So wurden die Besucher über mehrere Stunden auf eine interessante und bunte Reise über die Kontinente mitgenommen.

Ausführlich in der Tageszeitung und per ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen