zur Navigation springen

Wir suchen Ihre Gartenwunder : Riesenfleischtomate von 2123 Gramm

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Gartenwunder: Dietmar Riecken aus Sternberg ist mit besonderem Exemplar dabei.

von
erstellt am 23.Aug.2017 | 21:51 Uhr

Die 600 Gramm bei einer Fleischtomate aus dem heimischen Garten von Karin und Ingo Venz aus Sternberg hielten nicht lange als Bestmarke bei der SVZ-Suche nach den 2017er-Gartenwundern. In der Dienstagausgabe des Anzeigers für Sternberg-Brüel-Warin gab die Venzsche Tomate den Startschuss zu unserer kleinen Gartenserie.

Noch am gleichen Tag erreichte uns um 16.28 Uhr folgende Mail von Dietmar Riecken aus Sternberg: „Habe heute den Artikel über kleine und große Gartenwunder gelesen und möchte nun meinen Beitrag dazu geben. Ich habe vor kurzem aus meinem Gewächshaus eine Tomate geerntet, die sage und schreibe 2123 Gramm auf die Waage gebracht hat.“ Sie wurde „zu Salat und Tomatensoße verarbeitet und hat vier Personen satt gemacht“, so der Leser.

Als Beweis – vorm Verzehr – hat Dietmar Riecken ein Foto mit dem Prachtexemplar von Tomate auf der Küchenwaage samt zu sehender Gewichtsangabe in der Mail angehängt. Vielen Dank!

Die (Tomaten-)Marke von 2123 Gramm dürfte schwer zu überbieten sein? Aber vielleicht gibt es, beziehungsweise reift gerade in Ihrem Garten, Gewächshaus etc. noch ein größeres Exemplar heran? Wir sind gespannt.

Freilich sind die über zwei Kilogramm schon eine Menge Holz, pardon Tomate. Als wir 2014 bereits einmal nach den „Gartenwundern“ Ausschau hielten, lag die Bestmarke bei 1048 Gramm. So viel wog seinerzeit ein Ochsenherz, präsentiert von der damals siebenjährigen Marlene Klug aus Groß Görnow.

Dabei müssen die kleinen oder großen Gartenwunder weiß Gott nicht nur „tomatig“ sein. Im Garten von Familie Heiner Grabbert aus Witzin wuchs vor drei Jahren z. B. die regionale Rekord-Sonnenblume von 3,97 Metern. Wird heuer gar die Vier-Meter-Marke geknackt? Zumindest genügend Wasser gab es ja von oben…

Haben auch Sie solch ein „Gartenwunder? Dann lassen Sie es uns wissen (siehe „Service“).

So können Sie mitmachen

Haben Sie auch eine tolle Geschichte? Wir suchen die schönsten Blüten, kuriosen Pflanzen sowie kleinen und großen Gartenwunder aus der Region. Es ist Erntezeit – und natürlich Rekordzeit…

Schicken Sie ein Foto und auch gern ein paar Daten dazu an: sternberg@svz.de oder per Post an „Anzeiger für Sternberg-Brüel-Warin“, Am Markt 2 in 19406 Sternberg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen