zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

23. Oktober 2017 | 23:03 Uhr

Sternberg : Rauchbombe flog ins Polizeirevier

vom

Zweimal wurde das Sternberger Polizeirevier am Wochenende mit Rauchbomben attackiert. Zum Glück wurde niemand verletzt. Die Kripo ermittelt wegen versuchter Körperverletzung.

svz.de von
erstellt am 09.Dez.2012 | 06:20 Uhr

Sternberg | Blauer Dunst in der Nacht zum Sonnabend um 1.20 Uhr im Polizeirevier Sternberg. Unbekannte Täter warfen durch die Haupteingangstür eine Rauchbombe in den Vorflur des Gebäudes. Dort qualmte das pyrotechnische Erzeugnis und stieß blauen Rauch aus. Glücklicherweise wurden keine Beamten verletzt, teilte die Polizei am Samstag mit. Der Bereich der Diensthabenden, die hier Tag und Nacht in Bereitschaft sind, ist von dem Vorflur getrennt. In der Nacht zum Sonntag dann eine weitere Attacke. Diesmal war die Haupteingangstür verschlossen. Eine rote Rauchbombe qualmte vor der Haustür der Polizei.

Pyrotechnik-Attacken auf das Polizeigebäude hatte es nach SVZ-Informationen in vergangenen Jahren in Sternberg höchstens in der Zeit um Silvester gegeben, wenn sich bekanntlich viele Bürger mit Feuerwerkskörpern eindecken und durch die Straßen ziehen.

Die Kriminalpolizei ermittelt im aktuellen Fall gegen die Unbekannten wegen versuchter Körperverletzung und Verstoß gegen die Sprengstoffverordnung. Die Polizei um Mithilfe: Wer hat Verdächtige im Bereich der Pastiner Straße in Sternberg gesehen?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen