Sternberg : Rathaus bekommt frische Farbe

Auf den  ersten Blick sieht das Sternberger Rathaus noch ganz schick aus. Doch mehr als zwei Jahrzehnte seit dem letzten Anstrich haben an der Fassade ihre Spuren hinterlassen.
Auf den ersten Blick sieht das Sternberger Rathaus noch ganz schick aus. Doch mehr als zwei Jahrzehnte seit dem letzten Anstrich haben an der Fassade ihre Spuren hinterlassen.

Im August sollen die Maler anrücken / Vorher noch Bestätigung durch den Denkmalschutz.

svz.de von
23. Juni 2014, 17:34 Uhr

Nach über zwei Jahrzehnten wird es Zeit, meint der Sternberger Bürgermeister Jochen Quandt: Das Rathaus bekommt noch in diesem Jahr einen neuen Farbanstrich. Jörg Rußbüldt, Leiter für Grundstücks- und Gebäudemanagement, inspizierte gestern mit dem Zollstock in der Hand von außen noch einmal das Gebäude. Die gesamte Fläche umfasse mehr als 700 Quadratmeter.

Zum Glück brauche die alte Farbe nicht abgestrahlt zu werden. Es genüge eine gründliche Reinigung der Fassade. Lediglich kleine Risse müssten ausgebessert werden, bevor die frische Farbe drauf komme. Weil das Rathaus unter Denkmalschutz steht, sei eine Bestätigung der dafür zuständigen Behörde notwendig, obwohl der Farbton so bleibe. An einer Stelle werde ein Probeanstrich gemacht, den der Denkmalschutz begutachte, erklärt Rusbüldt. Für August seien die Malerarbeiten geplant. Noch aufwändiger als die dürfte der Gerüstbau sein. In zwei bis drei Wochen soll alles fertig sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen