Häven : „Pferde zeigen uns, wer wir sind“

Verwöhneinheit von Friesenhengst Sjimmie für die FÖJlerin Birte Nemitz aus Brüel auf Gut Häven. Fotos: Ines Engelbrecht
1 von 2
Verwöhneinheit von Friesenhengst Sjimmie für die FÖJlerin Birte Nemitz aus Brüel auf Gut Häven. Fotos: Ines Engelbrecht

Erstmals FÖJlerin auf Gut Häven / 16-jährige Birte Nemitz aus Brüel möchte später den Beruf einer Landwirtin erlernen.

svz.de von
18. September 2014, 08:14 Uhr

Freudig kommt Friesenhengst Sjimmie angetrabt, als Birthe Helbing und Birte Nemitz auf die Wiese kommen. Das schwarzfarbige Tier bekommt Streicheleinheiten, lässt sich die Unterlippe kraulen und es sieht so aus, als ob es lächelt. Die 16-jährige Birte Nemitz aus Brüel absolviert seit dem 1. Juli ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) auf dem Dienstleistungsbetrieb Gut Häven von Birthe Helbing, den diese seit acht Jahren betreibt.

Ausführlich in der Tageszeitung und per epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen