zur Navigation springen

Wismar/Warin : Padalritter fordern Radweg an viel befahrener B 105 ein

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Wismarer Gruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs demonstriert heute zwischen Neuburg und Kalsow.

von
erstellt am 20.Mai.2014 | 17:53 Uhr

Jeden Mittwoch lädt die Wismarer Gruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) zur sternförmigen Tour rund um die Hansestadt mit gemütlicher Einkehr für Senioren ein – und das seit etwa fünf Jahren. „Dabei haben wir inzwischen wohl alle mit dem Rad befahrbaren Wege in Wismars Umgebung unter die Räder bekommen“, verkündet Wismars ADFC-Chefin Marie-Anne Schlaberg.

Heute Nachmittag wird allerdings einiges anders sein: Auf der Bundesstraße 105 kommt es zu einer Fahrrad-Demo. „Seit längerem erwarten wir einen Radweg an der B 105 in Richtung Neuburg, damit eine Verbindung in die Region um Warin geschaffen wird und damit Radfahrer die Ortschaften Benz, Gamehl, Warksdorf, Kalsow ungefährdet erreichen können. Leider kommt aus dem Schweriner Verkehrsministerium keine konkrete Zusage“, so Schlaberg.

Gemeinsam mit der zum 25. Mai für den NWM-Kreistag kandidierenden Wählergemeinschaft „Ländlicher Raum, Umwelt und Landwirtschaft“ (LUL) wollen die Radfreunde darum heute aufzeigen „wie nötig ein Radweg an der B 105 ist“.


Ausführlich in der Tageszeitung und per epaper.















zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen