zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

20. November 2017 | 22:26 Uhr

Neuhof : Offenes Haus und viel Kunst

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Verein Initiative Schloss Neuhoff und Familie Pils laden noch 14 Tage zu „Schnick-Schnack-Schnuck“ nach Neuhof ein

svz.de von
erstellt am 11.Sep.2016 | 21:00 Uhr

Anlässlich des Tages des offenen Denkmals luden der Verein Initiative Schloss Neuhoff sowie die Familie Pils bereits am Samstagabend zu einer Ausstellungseröffnung in das Schloss Neuhof ein. In den nächsten 14 Tagen können Kunstinteressierte sich im teilrestaurierten Foyer sowie im Kellergewölbe des Schlosses Kunst unter dem Titel „Schnick-Schnack-Schnuck“ anschauen. Zur Vernissage fanden sich neben den drei Künstlern auch zahlreiche Gäste ein, die von Hausherrn Herbert Pils herzlichst begrüßt wurden.

Den teilrestaurierten Eingangsbereich des Schlosses zieren Pappmaché-Figuren von Helga Treutler aus Schwerin – das „Schnick“ der Ausstellung. „Ich habe vor vielen Jahren in einem Kurs gelernt, Masken aus Pappmaché zu bauen, als ich mit Menschen mit Behinderung arbeitete“, erzählte sie zur Eröffnung. „Das hat mich nicht mehr losgelassen und so ist es zu meiner Leidenschaft geworden. Denn alles, was inzwischen unter meinen Händen entstanden ist, hat etwas von meinem Herzblut mitbekommen.“

Das „Schnack“ der Ausstellung bietet der Wariner Christoph von Fircks, der nicht nur Autor ist, sondern auch Steinen Gesichter gibt. Und diese Gesichter in Stein sind im Schlossgewölbe zu sehen.

 

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen