Neuer Schwung für Jugendkeller in Witzin

23-11368066_23-66107911_1416392282.JPG von
28. Oktober 2018, 10:35 Uhr

Anita Schneider soll neuen Schwung für den Jugendkeller in Witzin bringen. Die junge Frau wird zum 1. November eingestellt. Am Sonntag, dem 4. November, soll sie um 10 Uhr in der Witziner Kirche vorgestellt werden.

Der frühere Witziner Pastor Siegfried Rau ging Ende 2017 in den Ruhestand. Zwischenzeitlich wurde die bisher halbe Pfarr- für ein Jahr in eine Gemeindepädagogenstelle umgewandelt. Die Besetzung zog sich allerdings hin. Anita Schneider, die sich bis vor kurzem in der Ausbildung befand, bewarb sich und stellte sich in einem Gottesdienst der Gemeinde vor. Der Kirchengemeinderat wählte sie am 1. Juli 2018 einstimmig. Mittlerweile hat sie ihre Ausbildung beendet und beginnt am 1. November ihren Dienst in Witzin.

Wie Uwe Seppmann vom Kichengemeinderat erklärte, wird Anita Schneider auf eine volle Stelle eingestellt, wobei eine halbe Stelle den vom Landkreis finanziell getragene Aufgabenbereich der öffentlichen Jugendarbeit des Projektes Jugendkeller der Kirchengemeinde und die andere halbe Stelle die umgewandelte Pfarrstelle darstellt.

Nach einem Jahr läuft die Finanzierung aus der ehemaligen halben Pfarrstelle aus. Aber es sind stattdessen bereits Spendenmittel für weitere zwei Jahre zugesagt, so Uwe Seppmann. „Darüber hinaus engagiert sich der Kirchengemeinderat um weitere Förder- und Spendermittel.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen