zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

20. November 2017 | 05:06 Uhr

Brüel : Neue Mitglieder willkommen

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Kleingärtner des Vereins „Allee Brüel“ beraten auf ihrer morgigen Mitgliederversammlung auch über eine Satzungsänderung

von
erstellt am 16.Feb.2017 | 05:00 Uhr

Die Kleingärtner des Vereins „Allee Brüel“ e.V. sind am morgigen Freitag um 19 Uhr zu ihrer Mitgliederversammlung in das Brüeler Bürgerhaus eingeladen. Rund 100 Parzellen am Alleeweg und am Potthof gehören zur Anlage.

Vereinsvorsitzender Peter Jindra hofft, dass möglichst viele Mitglieder morgen den Weg zur Versammlung finden. „Wir müssen unsere Satzung ändern“, sagt Jindra. Dabei geht es erneut um die Vergabe von Gärten. Im Vorjahr habe der Verein diesbezüglich schon einmal einen Passus verändert und fahre damit gut, erinnert er.

So müssen Kleingärtner, die ihren Garten abgeben, jetzt bauliche Anlagen und befestigte Wege wie Einfriedungen oder Pergolen entfernen. Bauliche Anlagen, die sich in gutem Zustand befinden, können in Absprache mit dem Vorstand vom Verein übernommen werden, allerdings ohne finanziellen Ausgleich.

„Wie gut eine Satzung formuliert ist, weiß man aber erst, wenn ein bestimmter Fall eintritt“, sagt Peter Jindra. Und den habe es 2016 erstmals gegeben: „Bei Ausschluss eines Mitgliedes muss die Vollversammlung darüber entscheiden. Wenn es aber zuvor schon jemanden gibt, der diesen Garten übernehmen will, können wir ihn jetzt nur vertrösten und bitten abzuwarten. Wir haben in besagten Fall das Glück gehabt, dass derjenige dann selbst gekündigt und der andere solange gewartet hat“, so der Vereinsvorsitzende.

Angestrebt werde nun ein Beschluss der Mitglieder, dass künftig der Vorstand in so einem Fall entscheiden dürfe.

Denn neue Mitglieder sind willkommen.

 
Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen