zur Navigation springen

Neuhof in der Gemeinde Bibow : Neue Galerie in altem Gemäuer

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Die Eröffnung erfolgt am Sonnabend zum Tag des offenen Denkmals. Der Verein Initiative Schloss Neuhoff bietet am Sonntag ein Programm mit Ausstellung, Musik, Lesung, Filmvorführung und Infomarkt.

von
erstellt am 07.Sep.2016 | 05:00 Uhr

Wer durch den Haupteingang den Mitteltrakt des Herrenhauses betritt, steht gleich in der Galerie. Deren Wände und Decke sind derzeit weiß. „Das ist erst die Grundierung“, sagt Herbert Pils, der mit seiner Familie das geschichtsträchtige, aber völlig marode Gemäuer im Oktober 2012 gekauft hat und seit Dezember 2014 dort wohnt.

Bei dem Anstrich handele es sich um Silikat-Wasserglas, eine spezielle Altbaufarbe, die nun mindestens eine halbes Jahr brauche, um „durchzuatmen und zu trocknen“. Diese Zeit sollte man ihr auch geben, damit sie lange hält, so Pils. Der Untergrund sei vorher mit Rotkalk gefestigt worden.


Besucher sollen über Farbton entscheiden


Die Decke bleibe wie in allen Räumen weiß, 20 Zentimeter abgesetzt. Über den Farbton der Wände zerbrechen sich Pils’ noch den Kopf. Beim Entfernen der alten Schichten seien ihnen „mehrere Farben entgegengekommen“, sagt Ehefrau Susanne. Rosa, Gelb in Richtung Beige, Hellblau und Dunkelgrün stünden danach zur Auswahl. Die neuen Eigentümer des Herrenhauses in der Gemeinde Bibow in Nordwestmecklenburg, das 1235 erstmals urkundlich erwähnt wurde, Jahrhunderte und Epochen widerspiegelt, wollten gern den historischen Zustand wieder herstellen, nur sei die Originalfarbe einfach nicht
erkennbar. Deshalb sollen die zu Tage gekommenen Farben auf Flächen von jeweils einem Quadratmeter auf eine Wand drapiert werden und dann die Besucher entscheiden, welche ihnen am besten gefällt.

Zum Tag des offenen Denkmals am kommenden Sonntag, 11. September, zeigt sich die Galerie noch komplett in Weiß. Den Auftakt gibt schon am Samstagabend die Eröffnung der Ausstellung „Schnick-Schnack-Schnuck und Theo“. Der ausgefallene Titel steht für Papierarbeiten von Helga Treutler aus Schwerin, Steinköpfe des Wariners Christoph von Fircks, Scherenschnitte der Hamburgerin Anna Maria Schlemmer, auch unter dem Pseudonym Anna Fabuli tätig, und musikalische Begleitung durch Theo Jörgensmann, international bekannter und gefeierter Klarinettist aus Brüel.

Treutler lässt in ihrem Atelier aus Pappmaché – Papier, Kleister und Farben – Figuren und Masken entstehen, von vier Zentimetern bis
lebensgroß. Von Fircks, auch als Wariner Ortschronist und SVZ-Autor bekannt, hat seine Steinköpfe unter anderem schon im Naturparkzentrum und jüngst in der 23. Sommergalerie der Rothener Mühle ausgestellt. Die Vernissage zu der Ausstellung beginnt am Sonnabend um 17 Uhr.

Am Sonntag lädt der Verein Initiative Schloss Neuhoff, der die frühere Schreibweise Neuhofs mit „ff“ gewählt hat, um Verwechslungen mit einem gleichnamigen Herrenhaus nahe dem Schaalsee zu vermeiden, neben dem Ausstellungsbesuch zu einem informativen wie abwechslungsreichen Programm ein. Von 10 bis 18 Uhr finden jeweils nach Besucherzuspruch über den Tag verteilt Lesungen statt. Christoph von Fircks wartet diesmal nicht mit heiteren Kurzgeschichten auf, sondern stellt erstmals sein Buch „Grenzverletzungen“ vor, in dem er sich einem ernsten Thema widmet.


Zwölfjährige schreibt über Peter Pommes


Editha Weber, eine Sternbergerin, die nach Österreich geheiratet hat, hier aber weiterhin Monate verbringt, liest aus „Fürstinnen im Grünen“, eine wissenschaftlich fundierte Abhandlung über Fürstinnen in Mecklenburg. Dritte ist die erst zwölfjährige Nora Fischer aus Schwerin mit dem bewegten Leben von Peter Pommes, eine Projektvorstellung, da das Buch noch nicht fertig ist. Herbert und Susanne Pils sind begeistert von dem, was das Mädchen bereits zu Papier gebracht hat.

Eine Filmvorführung von Frank Haase, der Impressionen von 30 Gutshäusern im Wandel der Zeiten eingefangen hat, sowie ein Infomarkt auf dem Freigelände zu Farben, Baumaterialien, Gartengeräten und Kunsthandwerk runden den Tag des offenen Denkmals im Schloss Neuhoff ab.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen