Gustävel : Neue, alte Straßennamen

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von 29. März 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Keineswegs eine schräge Nummer: In Müsselmow gibt es statt der Dorfstraße jetzt die Müsselmower Straße sowie „Zum Kreuzweg“ und „Zum Schräg“.
1 von 2
Keineswegs eine schräge Nummer: In Müsselmow gibt es statt der Dorfstraße jetzt die Müsselmower Straße sowie „Zum Kreuzweg“ und „Zum Schräg“.

Historische Karten liefern Ideen bei Umbenennung der Dorf- und Hauptstraßen

Zum Weinberg 19 – so lautet die Adresse der Agrargenossenschaft Gustävel, wo Ralf Toparkus als Vorstandsmitglied tätig ist. Reben sucht man in Gustävel freilich vergebens. „Auf alten Karten gab es einen Wienbarg“, erläutert Toparkus. Er ist nicht nur Bauer, sondern seit 1994 auch der Bürgermeister in der heutigen Gemeinde Kuhlen-Wendorf. Diese entstand...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite