Schimm : Naturschauspiel: 26 Störche auf Wintergersten-Schlag

Alt- und Jungstörche tummeln sich auf dem Feld /Fachmann erklärt das Phänomen

von
16. Juli 2014, 15:55 Uhr

Was für ein seltener Anblick: Adebare über Adebare, so weit das Auge reichte. Auf einem Wintergerste-Schlag in Schimm (Nordwestkreis), der gerade abgeerntet wurde, hatten sich gestern Morgen gegen 8.20 Uhr sage und schreibe mindestens 26 Störche eingefunden – Altstörche mit rotem Schnabel und noch schwarzschnäblige Jungstörche.

Volker Brandt, Leiter des Naturparks Sternberger Seenland, hatte am vergangenen Montag unweit bei Schimm nahe Reinstorf zehn an der Zahl gesehen, „alles Schwarzschnäbel“. Gleiches bestätigte Dr. Rainer Podelleck, in der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Nordwestmecklenburg für den Artenschutz zuständig. „Aber gleich 26 an der Zahl, da hatten Sie ja richtig Glück“, so Podelleck...

Lesen Sie mehr in unserer Print-Ausgabe und dem E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen