Susa-Party am Sonnabend : Narren legen Frühstart hin

Die Machtergreifung im Sternberger Rathaus und die SuSa-Party werden seit Jahren auf dem Marktplatz gefeiert.
Die Machtergreifung im Sternberger Rathaus und die SuSa-Party werden seit Jahren auf dem Marktplatz gefeiert.

Sternberger Carneval Club lädt bereits am Sonnabend zur Susa-Party ein

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von
02. November 2018, 09:36 Uhr

Die fünfte Jahreszeit wird dieses Mal in Sternberg so früh eingeläutet wie noch nie. Der Sternberger Carneval Clubs (SCC) lädt bereits am 3. November zur Susa-Party auf dem Sternberger Marktplatz ein – samt der Machtübernahme über das Rathaus mit den Rathausschlüssel ein. Und dies über eine Woche vor dem eigentlichen Karnevals-Startschuss am 11. 11. um 11.11 Uhr – das dürfte deutschlandweit ein Alleinstellungsmerkmal haben. Die Karnevalisten wollten nicht wieder wie zuletzt mit dem Volkstrauertag am 18. November kollidieren, nennt SCC-Präsidentin Andrea Thiele den Grund für den Frühstart. Denn eine Woche nach der Susa-Party steigt beim SCC traditionell eine Doppelveranstaltung: Am 10. November lädt der Sternberger Carneval Club zur Abendveranstaltung um 19 Uhr ins Hotel Dreiwasser ein. Und tags darauf ist am 11. 11. um 14 Uhr der beliebte Familienfasching angesagt.

Doch erst einmal findet morgen die Susa-Party auf dem Marktplatz statt. Los geht es um 17 Uhr mit einem Fackelumzug vom Parkplatz am Wall aus. Der SCC freut sich auf einen bunten Fackel- und Laternenreigen. Anschließend gibt es im Stadtzentrum wieder Kostproben des aktuellen Programms mit Elferrats-Einmarsch sowie Darbietungen des Feuersternchens und des Tanzmariechens. Im weiteren Verlauf soll es eine Feuershow geben. Natürlich ist wieder für die Verpflegung gesorgt.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen