zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

18. Dezember 2017 | 15:53 Uhr

Sternberg : Nach Taufe unter Neptuns Schutz

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Auf Sternberger Campingplatz gibt es tolle Mit-Mach-Angebote für Kinder

„Singende Schildkröte“, „Leckere Languste“ und „Neblige Nordseekrabbe“ können nun geschützt in Neptuns Wasserreich schwimmen und toben. Die Drei wurden vom Herrscher der Meere getauft. Und mit ihnen noch 32 weitere Kinder auf dem Campingplatz am Luckower See in Sternberg.

Mit einem dicken Schwert rasierte Neptun den zuvor kräftig eingeschäumten „Bart“ der Kinder ab. Seine Helfer (wie Tochter Jana Wendig ) bestäubten alle mit bunter Zauberfarbe. Damit ihnen zum sicheren Schwimmen auch Schwimmhäute zwischen den Zehen wachsen, gab es einen Zaubertrank. Nicht jeder fand das Gebräu aus Cola, Fanta, viel Zitrone und Sahne lecker und spuckte es schnell wieder in den See. Zum Schluss, damit auch alle gute Schwimmer werden, gab es noch glitschige Frösche (Gummitiere) zu essen. So gegen alle Feinde der See gewappnet, warfen die Häscher Neptuns ein Kind nach dem anderen mit neuem Namen ins Wasser.
Sowohl Kinder als auch ihre Eltern und Großeltern hatten Spaß dabei. „Kein Wunder, dass meine Enkel immer nur nach Sternberg wollen“, meinte die Großmutter des kleinen Jules, die mit dem Wohnmobil fast jedes Jahr aus Kaltenkirchen nach Sternberg kommt. „Hier wird den Kindern wirklich viel geboten.“

Dafür sorgt Maibritt Wendig mit ihren vielen Ideen. „Ich mache bereits seit mehreren Jahren auf dem Campingplatz die Animation“, sagt sie. „Ich komme aus Schwerin und bin Kreativ-Künstlerin. In der vergangenen Woche bekamen wir Fördermittel von der Aktion Mensch für das Projekt ,Kreative Kids – Spaß an Umwelt und Natur‘. Träger des Projekts ist der Verein Sternberg und Mehr. Die Gelder können nun ab sofort auf dem Campingplatz für die Animation der Kinder eingesetzt werden und ab Schulbeginn auch in der Grundschule und im Kindergarten. Mit der Kirche planen wir z. B. ein Puppentheater.“

Für das Neptunfest hatte Maibritt Wendig ihre ganze Familie mobilisiert. Den Neptun mimte Cousin Jürgen Biel aus Lübeck. Ihr Mann Peter Wendig und ein Freund der Tochter Jana gingen als Häscher zu Werke. Und Jana Wendig passte auf, dass auch jedes Kind den richtigen Namen erhielt.

Zuvor hatten die Kinder schon einen Mini-Neptun gebastelt. Für die nächsten Tage ist ein Puppentheater mit dem Titel „Auf der Suche nach Wasser“ geplant und nächsten Samstag ab 14 Uhr gibt es ein großes Ritterfest.

Autor: Kerstin Erz


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen