Dabel : Musikgruppen spielten zur Widmung

Die Musikgruppen der Kantorei spielten jeweils zur Widmung „ihrer“ Glocke auf.
Die Musikgruppen der Kantorei spielten jeweils zur Widmung „ihrer“ Glocke auf.

Im gestrigen festlichen Gottesdienst in Dabel wurden vier neue und eine restaurierte Glocke geweiht

von
29. März 2016, 12:00 Uhr

In einem festlichen Gottesdienst wurden gestern Nachmittag in der Dabeler Kirche die Glocken geweiht. „Fünf Glocken in einer solchen Dorfkirche sind eine tolle Leistung“, würdigte Pastor Dr. Mitchell Grell. Sie stünden auch für die Lebensleistung von Pastor Hansherbert Lange und seiner Frau Astrid, denen er stellvertretend Dank sagte. Im „ländlichen Musikzentrum Mecklenburg-Vorpommerns“ sei jede Glocke einer anderen Gruppe geweiht, erklärte Oberkirchenrat i. R. Andreas Flade und stellte sie vor: Die Glocke Nr. 3 wurde den Jagdhornbläsern geweiht, Nr. 1 mit dem tiefsten Ton dem Kirchenchor, Nr. 5 mit dem höchsten Ton und zugleich etwas schneller läutend Tonstabchor, Flöten, Gitarren und Kurrende, Nr. 4 dem Posaunenchor und Nr. 2 dem Handglockenchor. Diese Glocke ist die restaurierte Dabeler, die anderen sind neu. Und natürlich waren sowohl die Musikgruppen als auch die Glocken in einem kurzen Anspiel und später dann im vollen Geläut zu hören. Sie mögen die Gemeinde zu Wort und Sakrament und zum täglichen Gebet rufen, so Oberkirchenrat i. R. Andreas Flade.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen