zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

12. Dezember 2017 | 11:33 Uhr

Wamckow : „Musikbrücken sind nicht zerstört“

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Deutsch-russisches Jugendkonzert in der Wamckower Kirche mit herausragenden jungen Talenten aus St. Petersburg und Weimar.

svz.de von
erstellt am 16.Sep.2014 | 17:18 Uhr

Seit sechs Jahren gibt es sie, die deutsch-russischen Jugendkonzerte, initiiert und unterstützt vom Verein „Wir leben“ e.V. Plau am See in Zusammenarbeit mit der Gartow-Stiftung. Das gemeinsame Projekt ermöglicht es jungen, hochtalentierten Schülern und Studenten des Rimsky-Korsakow-Konservatoriums St.Petersburg, in Deutschland aufzutreten.

Gemeinsam mit Schülern der Spezialschule für Musik Schloss Belvedere in Weimar und der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar waren sie auf Konzerttournee und beeindruckten nach Auftritten in Parchim und Plau am Sonntag in der Wamckower Dorfkirche das Publikum mit ihrem Können. Viele, die in den Vorjahren bereits diese Jugendkonzerte besucht haben, wissen, hier ist musikalischer Hochgenuss zu erwarten.

„Die Musikbrücken sind nicht zerstört“, hatte Dr. Larissa Popkova zu Beginn des Konzerts mit Blick auf die aktuelle politische Krisensituation betont. Dafür lieferten die jungen Künstler einen eindrucksvollen Beweis.




Ausführlich in der Tageszeitung und per epaper.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen