Konzert in Brüel : Musik mit und im Protest

von
27. Mai 2019, 09:04 Uhr

Im „Kulturknastfenster“ in Brüel hinter dem Bürgerhaus wird am Freitag, 31. Mai, um 20 Uhr die Berliner Gruppe „Die Ernte“ erwartet. Das sind Benjamin Weidekamp, Uli Kempendorff,
Kaspar von Grünigen und
Max Andrzejewski. Vier Jazzmusiker widmen sich einem Repertoire des 20. Jahrhunderts, das in vielen Fällen die Ernte ihrer (Krisen)Zeit war: Widerstandslieder, Arbeiterlieder, Partisanenlieder und Kampflieder gegen den Faschismus.

Die Aussaat unserer Zeit und die herrschende globale Politik könne womöglich eine Ernte bescheren, die kaum mehr verdaulich sein werde - nicht zuletzt in der Agrar- und Nahrungsmittelpolitik. Deshalb spielt „Ernte“ getreu dem Motto „Wer Wind sät, wird Sturm ernten“ Musik mit und im Protest. Ohne Liedtexte, dafür mit großer Spielfreude und allem was der Jazz dafür zu bieten hat: Improvisation, Unberechenbarkeit, Energie, Transzendenz und eine Spur Melancholie.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen