zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

25. November 2017 | 07:02 Uhr

Brüel : Musik für Verstand und Gefühl

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Jazz-Trio „Art of Making“ gastierte in Brüel.

Nach Auftritten in Dortmund, Köln und Rostock und noch vor dem Konzert in Berlin spielte das Jazz-Trio „Art of Making“ am Freitagabend im Brüeler „Kulturknastfenster“, dem Treffpunkt für Freunde der neuen Musik.

Die drei „Kunstmacher“ sind: Christian Ramond, Bass, Theo Jörgensmann, Klarinette, und Christopher Dell, Vibraphon. Auf ihrer Konzertreise stellen sie ihre CD „Tribute“ vor, mit Kompositionen von Christopher Dell und Theo Jörgensmann. Es ist vorwärtsgewandter Jazz mit dem Blick zurück. Es ist Musik im Geiste der Jazz-Größe Jimmy Giuffre (1921-2008), jenen außergewöhnlichen Klarinettisten und
Arrangeur, der in einem Nachruf ein stiller Revolutionär des Free-Jazz genannt wird, der freie Musik schuf jenseits der schrillen Ekstasen hin zu Musik, in der Verstand und Gefühl gleichberechtigt sind. Giuffre brachte europäische Akzente in die dramatischen Konzepte musikalischer Freiheiten des frühen Free-Jazz, schuf für den Jazz die Form der Kammermusik.

Die zahlreichen Zuhörer erlebten total gut aufgelegte Musiker, vertraut miteinander und im Vertrauen aufeinander groß aufspielend. Stark in den leisen Passagen, furios in den Steigerungen. In die beeindruckenden Dialoge zwischen Vibraphon und Bass mischte sich die Klarinette ausdrücklich ein, fanden sich miteinander zu einer Klangfülle, in der die Gedanken spazieren gehen oder frei und unbeschwert laufen konnten. Die Musiker steigerten sich an den Vorgaben der Mitspieler, fanden zu extrem schnellen Läufen, dass man nicht wusste, wer das Tempo vorgab. War es Bass, Vibraphon oder Klarinette? Die unverbrauchte Spielfreude der Ausnahmemusiker war zu erleben, manch überraschender Spielwitz zu hören.

Es gab viel und herzlichen Beifall für „Art of Making“ und auch im anschließenden Gesprächskreis der Freunde der neuen Musik nur Lob und Dank für dieses besondere Konzerterlebnis mit Kammermusik-Jazz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen