Ausflugtipp : Mittelalter-Spektakel auf Poel

Die Cocolorus-Feuershow „Araga Mysteria “ gibt es heute Abend um 23.30 Uhr auf Poel.
Foto:
Die Cocolorus-Feuershow „Araga Mysteria “ gibt es heute Abend um 23.30 Uhr auf Poel.

Gaukler, Akrobaten, Clowns sowie Livemusik und Wikinger-Schaukämpfe heute und morgen rund um die Kirchdorfer Kirche.

von
05. August 2016, 20:41 Uhr

Das gestern begonnene dreitägige Mittelalterfest „Cocolorus“ in Kirchdorf auf der Insel Poel ist weit mehr als nur ein Mittelaltermarkt. Nach zweijähriger Pause jagt rund um die Kirchdorfer Kirche ein Act den nächsten.

Das Mittelalterfest findet heute von 10 Uhr bis Sonntagfrüh um zwei Uhr und morgen von zehn bis 18 Uhr statt.

In dem vielfältigen wie abwechslungsreichen Programm treten Gaukler ebenso auf wie mutige Rittergruppen, faszinierende Tänzer, Spielleute, eine atemberaubende Akrobatik am Luftring oder Feuerspucker. Und natürlich dürfen – Mittelalter gemäß – derbe Prügeleien und Schwertkämpfe nicht fehlen. Die Wikinger-Schaukämpfe steigen heute um 13 und 19 Uhr sowie nochmals am Sonntag um 13 Uhr.

Auf dem Programm stehen aber auch u.a. zauberhafte Märchenaufführungen wie das „Das tapfere Schneiderlein“ als Cocolorus Märchenspiel (heute, 11 Uhr).

Auf dem altertümlichen Markt finden die Besucher ferner Mode von Vorvorgestern, alte Gewerke, Wahrsager und „Leckereyen“ rund um die rustikalen Tavernen.

Zudem gibt es auf den drei Bühnen allerhand Livemusik. So tritt heute auf der „Bühne Werft“ um 15.30 Uhr sowie nochmals um 20 sowie um 23 Uhr das 2002 in Hannover gegründete Duo „Wohnraumhelden“ auf, bestehend aus C-Punkt Stein-Schneider, die Stimme der Vernunft alias Christof Stein-Schneider und B-Man Mayor, der Vulkan der Romantik alias Fabian Schulz. „Wohnraumhelden steht für Softrock und Liederrocking.Um 18 Uhr spielen „The Aberlours“, eine Folk-Rock-Band aus Halle an der Saale.

Um 14 bzw. 21 Uhr gibt es als Kontrastprogramm Cocolorus Diaboli – mit dem Zusatz versehen „Mittelalterband nordisch brachial“.

Auf der „Bühne Wall“ ist hingegen heute um 12 Uhr das „Trio Traumfang“ zu erleben; ein Masken- und Stelzentheater. Wer die Traumfänger verpasst, kann diese dann um 17 Uhr auf der „Bühne Werft“ sich ansehen.

Bühne drei („MIO“) hingegen fungiert als Varietébühne. Heute von 14 bis 18.30 Uhr sowie nochmals am morgigen Sonntag von 14 bis 16 Uhr sind Akrobatik und Feuer sowie Clownerie mit und ohne akrobatische Elemente zu erleben.

Der Eintrittspreis von fünf Euro (Kinder zwei Euro) gilt gleichzeitig als Tageskarte; mit Stempel kann das Festgelände nach Belieben verlassen und auch wieder betreten werden.







zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen