Sternberg : Mit SuSa-Party in die Faschingszeit

Auf dem Sternberger Markt wird schon an diesem Sonnabend Fasching gefeiert, bevor es am 11.11 an gleicher Stelle traditionell in die fünfte Jahreszeit geht.
Foto:
1 von 1
Auf dem Sternberger Markt wird schon an diesem Sonnabend Fasching gefeiert, bevor es am 11.11 an gleicher Stelle traditionell in die fünfte Jahreszeit geht.

Der Sternberger Carnevalsclub lädt am Sonnabend auf den Markt ein. Nach einem Fackelumzug gibt es viel Tanz, Musik und Spaß.

svz.de von
05. November 2014, 17:06 Uhr

Der Sternberger Carnevalclub (SCC) startet wieder vor dem traditionellen Faschingsauftakt, der am 11.11. um 11.11 Uhr erfolgt, in die neue Saison. Schon an diesem Sonnabend, 8. November, steigt auf dem Markt die beliebte SuSa-Party. Sie bildet seit Jahren den Auftakt für das närrische Treiben in Sternberg. Ihr Name stammt übrigens aus der Anfangszeit des SCC und bedeutet, dass von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang gefeiert wird.

Wenn die Party beginnt, hat sich die Sonne gerade verabschiedet, doch von da an durchzuhalten, bis sie sich wieder zeigt, verlangt dann schon starkes Durchhaltevermögen. Los geht es jedenfalls am Sonnabend mit
einem Fackelumzug, der sich um 17 Uhr auf dem Parkplatz am Wall in Bewegung setzt. Eine Stunde später beginnt auf dem Markt das fröhliche Geschehen. Der SCC zeigt auf der Tanzfläche vor der Bühne, von der aus moderiert wird, einen Teil seines Abendprogramms, das eine Woche später im Seehotel aufgeführt wird. Die Tänze von den Jüngsten bis zum Männerballett bekäme das Publikum ziemlich vollständig zu sehen, kündigt Bärbel Daubner vom SCC an. Dazu gibt es viel Musik und Spaß. Für Bratwurst und Getränke aller Art ist ebenfalls gesorgt.

Am 11.11. wird das närrische Volk wieder das Rathaus einnehmen und für die fünfte Jahreszeit den Schlüssel an sich bringen. Da die Stadtoberen den sicher nicht freiwillig hergeben, werden die Karnevalisten auf eine neue List vertrauen. Zwei Varianten haben sie schon in petto, doch mehr davon wird natürlich nicht verraten. Zuvor führt ein bunter Umzug ab 10 Uhr vom Seehotel vorbei an den Kindertagesstätten bis zur Alexander-Behm-Grundschule und von dort zum Markt. Jeder, der Lust und Laune hat, kann sich anschließen. Die Einnahme des Rathauses wird bis gegen Mittag gefeiert, wiederum mit Musik, Unterhaltung, Imbiss und Getränken.

Zu einem Höhepunkt der neuen Karnevalssaison wird die Abendveranstaltung am Sonnabend, 15. November, im Seehotel. Sie beginnt wie im Vorjahr um 19 Uhr, eine Stunde früher als zuvor, um auf die Befindlichkeiten des Hotelbetriebs Rücksicht zu nehmen. Eine Vereinbarung sieht vor, dass das laute karnevalistische Treiben um Mitternacht endet und dann nur noch Hintergrundmusik läuft. Im Vorjahr schmeckte das nicht allen Feierlustigen. Sie hätten kein Problem mit dem früheren Beginn, wohl aber mit dem zeitigeren Ende, wenn es am schönsten werde. Doch damit wurde die Abendgala im Seehotel buchstäblich gerettet, nachdem sie im November 2013 im Freien stattfinden musste. Logiergäste hatten sich nach der Karnevalsfeier im Februar beschwert und dem Vier-Sterne-Haus negative Bewertungen bei einem Portal gegeben (wir berichteten). Inzwischen wurde der genannte Kompromiss erzielt, der sich nach den Erfahrungen dieses Februars für beide Seiten als annehmbar erwies.

Der Vorverkauf der Eintrittskarten im Tabak-Treff in der Luckower Straße 12 läuft bereits. Für die Abendveranstaltung am 15. November sind die meisten inzwischen weg. „Wer für diesen Abend noch welche haben möchte, sollte sich beeilen“, empfiehlt Bärbel Daubner.

Am Sonntag, 16. November, findet um 14 Uhr an gleicher Stelle der Familienfasching für Alt und Jung statt. Dafür gibt es ebenfalls Karten im Vorverkauf, aber auch noch an der Tageskasse.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen