zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

18. Dezember 2017 | 21:41 Uhr

Sternberg : Mit Kettensäge vor Rathaus

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Mitarbeiter vom Sternberger Bauhof nehmen den Weihnachtsbaum herunter.

von
erstellt am 11.Jan.2017 | 05:00 Uhr

Für den heutigen Markttag gibt es wieder Platz ohne Einschränkung: Mitarbeiter vom Sternberger Bauhof haben gestern den Weihnachtsbaum vor dem Rathaus abgenommen. Die etwa zwölf Meter hohe, schön gleichmäßig gewachsene Blaufichte hatten Irmtraut und Hartwig Schott aus Dabel der Stadt spendiert.

Um zunächst der Lichterkette Herr zu werden, holten sich die Männer vom Bauhof die Drehleiter der freiwilligen Feuerwehr. Selbst dort Mitglied, brauchte es keine zusätzliche Hilfe, um das Fahrzeug zu steuern. David Janke und Marian Streich nahmen die Lichterkette ab, bevor der Baum fiel. Andreas Fischer machte sich am Boden mit der Kettensäge zu schaffen. Sowohl das Astwerk als auch der in Stücke gesägte Stamm kamen auf den Kompostplatz. Ersteres wird wie der Schnitt von Bäumen und Sträuchern, den die Bürger aus Sternberg und den Ortsteilen von März bis November kostenlos dorthin bringen können, geschreddert. Doch selbst Stücke aus dem Stamm würde kaum
jemand haben wollen, weil das Nadelholz harzt und rußt, meint Fischer. Deshalb eigne es sich nicht mal für einen Kamin im Haus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen