Langen Jarchow : Mit „Federleichten“ übers Parkett

Erster Auftritt in ihren neuen, einheitlichen T-Shirts: Die „Federleichten“ schweben stolz übers Parkett. Fotos: Traudel Leske
Foto:
Erster Auftritt in ihren neuen, einheitlichen T-Shirts: Die „Federleichten“ schweben stolz übers Parkett. Fotos: Traudel Leske

Bauch, Beine, Po – Jeden Montag um 19 Uhr treffen sich die Sportfrauen von Zahrensdorf und Langen Jarchow zum Sportabend

svz.de von
26. April 2017, 06:00 Uhr

Jeden Montag um 19 Uhr treffen sich Frauen aus Zahrensdorf und Langen Jarchow im Gemeindehaus in Langen Jarchow. Und das hat seinen guten Grund. Diese Frauen im Alter zwischen 34 und 76 Jahren haben sich dem Sport in vielerlei Form verschrieben. Bekannt sind sie in ihrer Umgebung als „Die Federleichten“. Ein Name, der aus einer spontanen Idee bei einem Knobelabend entstanden ist. Und der allerseits so viel Gefallen fand, dass man sich fortan „Die Federleichten“ nannte. Und man meinte damit die leichtfüßige Bewegung zu Musik, Tanz und Sport.

Unter der Leitung von Katrin Albrecht, Zahrensdorfer Tagesmutti, wird dann zum Beispiel für eine gute Stunde Gymnastik getrieben. „Es ist aber keine reine Gymnastik“, erzählt die Leiterin, die noch weitere Helferinnen wie Kerstin Schlüter, Renate Kubat oder Christine Nuklies an ihrer Seite weiß. „Es wird Line Dance getanzt, manchmal gewalkt, Fahrrad gefahren, im Keezer See geschwommen, gekegelt und gebowlt oder aber Tischtennis gespielt. Unsere Aktivitäten sind also sehr vielseitig.“ (Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf ePaper)

Unsere Serie: Fit 2017 – allein oder im Verein

Viele Kalorien und damit ggf. auch einige Pfunde mehr wieder abzubauen, ist ein beliebter Vorsatz fürs neue Jahr.

Neben maßvollerem und durchaus gesünderem Essen stehen auch sportliche Aktivitäten gleich welcher Art mit obenan. Dies kann der Besuch eines Fitnessstudios ebenso sein wie Sport mit Gleichgesinnten in einem Verein bzw. einer Gruppe ohne Mitgliedschaft. Oder man hält es mit einem regelmäßigen längerem Spaziergang – ob beim Nording Walking oder einfach ganz ohne Stöcker etc.

Egal wie. Lassen Sie, liebe Leser, es uns wissen: Wie halten Sie sich fit? Wie werden Sie „Fit 2017“ bzw. bleiben es?
Allein? Oder lieber mit Gleichgesinnten (ggf. im Verein), weil so der Kampf gegen den inneren Schweinehund leichter fällt?

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen, gern auch mit einem Foto.

Schreiben oder mailen Sie an:

SVZ Sternberg, Am Markt 2, 19406 Sternberg,

E-Mail: sternberg@svz.de

Stichwort: Fit 2017

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen