zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

14. Dezember 2017 | 14:12 Uhr

Brüel : Mit dem Rad über Wippe und Brett

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Brüeler Viertklässler legten gestern ihre praktische Fahrradprüfung ab.

von
erstellt am 23.Sep.2014 | 16:10 Uhr

Auch Rücklicht, Scheinwerfer, Bremse und Speichenreflektoren sind am Fahrrad von Clara in Ordnung. Mit kritischem Blick, aber routiniert prüft Reinhard Glinka, Präventionsberater der Polizeiinspektion Ludwigslust, ob alle notwendigen Teile am Drahtesel vorhanden und verkehrssicher sind. Gemeinsam mit Wolfgang Rudat vom Sternberger Polizeirevier und zuständiger Kontakbeamter für Brüel, führt Glinka an diesem Morgen die praktische Fahrradprüfung bei den Viertklässlern der Brüeler Grundschule durch. Wenn es bei der Kontrolle der Fahrräder keine Mängel gibt, bekommt das jeweilige Kind von dem Präventionsberater einen Aufkleber, den Fahrrad-TÜV. Wie die neunjährige Clara.

Dann sind alle Viertklässler dran. Auf dem Schulhof haben die beiden Polizeibeamten einen Parcours aufgebaut mit Holper- und Schrägbrett, Wippe, Bremsstrecke, Kreisel, Slalom und anderen Herausforderungen für die jungen Fahranfänger.

„Die Kinder sind ganz schön aufgeregt“, weiß Karin Brandt, Klassenlehrerin der 4a. Die vorangegangene theoretische Prüfung hätten alle mit einer Zwei bestanden, lobt sie. So ein gutes Ergebnis habe sie noch nie gehabt. Fehler hätten sich lediglich da eingeschlichen, wenn bei zwei möglichen Antworten nur eine genannt worden sei und Unsicherheiten habe es auch beim Linksabbiegen gegeben, meint sie. Auf die Fahrradprüfung hatten sich die Kinder im Sachkundeunterricht intensiv vorbereitet und dafür erstmals Mappen von Verkehrswacht und ADAC nutzen können.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen