zur Navigation springen

Warin : Mit 74 Zentimeter langem Hecht Raubfischangeln entschieden

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Verein Petri Heil am Wariner See vergab Wanderpokale

Mehr als 20 Angelfreunde hatten sich zum traditionellen Raubfischangeln des Vereins „Petri Heil“ am Wariner See eingefunden. Steffen Büttner gab in Vertretung des Vereinsvorsitzenden den Startschuss. Drei Stunden lang wurde versucht, Raubfische wie Hecht oder Barsch an die Angel zu kriegen. Der  Zander hat Schonzeit und durfte deshalb nicht geangelt werden.

Bei der Auswertung  waren die Sieger schnell ermittelt.  Bei vier gefangenen Hechten der Erwachsenen hatte René Schreiber mit einem  Hecht  von 74 cm und 2,8 kg die Nase vorn. Bei den Kindern und Jugendlichen konnte nur Florian Büttner einen Hecht mit   57 cm und  1,9 kg vorweisen. Beide  erhielten  von Steffen Büttner einen Wanderpokal, den sie bis zum nächsten Frühjahr  behalten dürfen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen