Borkow : Mildenitz-Brücke ist ein Sanierungsfall

Der Eichenbohlenbelag der Mildenitz-Brücke bei Borkow muss dringend saniert werden.
Der Eichenbohlenbelag der Mildenitz-Brücke bei Borkow muss dringend saniert werden.

Borkower Abgeordnete beraten dazu heute über einen Grundsatzbeschluss

svz.de von
28. März 2017, 05:00 Uhr

Wer die Straße von Borkow nach Rothen fährt und dann rechts in Richtung Schweineanlage abbiegt, der gelangt hinter der Anlage nach ca. 250 Metern an die Mildenitz-Brücke. Die Betonspurbahn, die hinter der Brücke weitergeht, dient als landwirtschaftlicher Weg.

Der Holzbohlenbelag der Fahrbahn und das Schrammbord der Brücke sind stark verwittert. Der Neubau soll aus Beton entstehen, seine Fahrbahn aus Gussasphalt, die Schrammborde aus Stahlbetonkappen. Die Stahlträger des Überbaus sollen gestrichen werden. Die Bausumme von insgesamt 120 000 Euro wird mit 108 000 Euro aus der Flurneuordnung gefördert.

Heute Abend beraten die Gemeindevertreter im öffentlichen Teil der Sitzung ab 19.30 Uhr über einen Grundsatzbeschluss in Sachen Brückenerneuerung.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen