Warin : Mieter können nur noch kalt duschen

23-97652177.JPG
2 von 2

Versorger klemmte die Heizzentrale wegen 90 000 Euro Außenständen des Vermieters in Wald-Eck ab.

von
09. Mai 2018, 13:40 Uhr

Nachdem sich seit 2016 mittlerweile 90 000 Euro an Außenständen angehäuft haben, zog die Horst Jeske Wärmeversorgungs GmbH mit Sitz in Warin die Notbremse und klemmte die Wärmeversorgung plus das Kabel-TV zum 7. Mai bei den drei Blöcken in Warin Wald-Eck ab. Betroffen davon sind 15 Mieter. Neun der insgesamt 36 Wohnungen sind hier derzeit belegt.

In Wald Eck hatte der Landkreis Nordwestmecklenburg bis zirka vor einem halben Jahr Flüchtlinge untergebracht. Auch diese Betriebskosten wurden laut Frank Wobser, Prokurist der Wariner Firma, „vom Vermieter Start Connect aus Hamburg uns nicht bezahlt“. Eine Anfrage der Redaktion beim Landkreis läuft dazu.

Eigentlich plante man laut Wobser die Wärmeversorgung bereits Weihnachten 2017 abzustellen. „Doch das wollte Horst Jeske aus Kulanzgründen gegenüber den Mietern nicht. Er kennt als Wariner viele der dort Wohnenden“, so Wobser gegenüber SVZ.

Doch nachdem der Vermieter „auch auf die letzte gerichtliche Mahnung bis zum 2. Mai nicht reagierte, mussten wir jetzt die Reißleine ziehen“, betonte Frank Wobser.

Bei der Start Connect Verwaltungs GmbH ging am Mittwoch nur der Anrufbeantworter. SVZ-Redakteur Roland Güttler sprach am Dienstagabend vor Ort mit den Mietern. Ein ausführlicher Bericht folgt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen