Sternberg : Mieter erhalten größere Balkone

svz+ Logo
Karl-Marx-Straße in Sternberg:  Das Gebäude gleich am Anfang des Wohngebietes (rechts) soll malermäßig instandgesetzt werden. Gleichzeitig werden die Balkone auf der Rückseite saniert und dabei vergrößert.  Fotos: Michael Beitien
Karl-Marx-Straße in Sternberg: Das Gebäude gleich am Anfang des Wohngebietes (rechts) soll malermäßig instandgesetzt werden. Gleichzeitig werden die Balkone auf der Rückseite saniert und dabei vergrößert.

Genossenschaft investiert weiter in ihre Häuser. Bei der Sanierung in der Karl-Marx-Straße werden die Balkone vergrößert

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-11368066_23-66107911_1416392282.JPG von
14. Februar 2020, 05:00 Uhr

Ein schöner und möglichst geräumiger Balkon - den wünschen sich viele Mieter. Balkone bedeuten Mehrwert für eine Wohnung, sagt Sven Parwulski, der Geschäftsführer der Allgemeinen Wohnungsgenossenschaft (A...

nEi ncesöhr udn lömthigsc geermgriäu Bkolna - nde nswhenüc hcsi iveel .Mieter Bkolean edutneeb rerheMwt rüf eien gWuh,non tasg enSv lsr,iPwuka der shhrtfsäecreüGf der imnleAnegle stnsnouseaoenWgfnshhgc AW)G( SDaeB.-lübernele-rrbtg An izew etrOn in beterSnrg lliw ide AWG ni iemsde rJah in edi naBeklo vinsertneie - in dre xe-rßrtaMKlSa-ar 35 sbi 37 udn ma ekcrgiunngrMbel 72 sbi .13

sDa Gäbeude ehiglc ma gganiEn des enstohWbgie ni der -arl-txßarSerKMa ehtta eid sonheftsscGane aAnfng red 1e9J0rhra-9e ni hscSus tahgcr.eb ttezJ sti se itZe für eien eneu eiäßmmrlega tnntz,ndgesaIus os i.sakrPwlu litcizgheeiG nloles aell 36 naoeklB tnsstaezitdeng udn ßrerrvgöte eenrdw. Jtetz dsin eis ebi ieren ieteBr ovn ,530 eertM unr 110, Meter ,berti kftniüg ellnso es 180, tMere .nsei

eDi ruknoknutsrnoGtid aus dne ha17er9n0eJr- nnka lbeeibn, astg erd hC.ef rauDfa iwrd ieen uene, 20 enmettZeri rtaesk nud öergrße tPeatl omeinrt.t aD dei kaeonBl üknitfg dnsear als serhbi ebi erd ulcfenGrähd dre ounnWgehn crtkcüisitehbg dewen,r eis imt enrie rgötiuehMehn von teaw 15 rEou zu ,nrenhec eklärrte erd -CGfheAW afu aNefghrca eneursr ge.tiunZ

coNh örrßeg dewrne die n,lkeoBa ied ide GWA am ennuberiggrlkcM 72 ibs 13 natlp. eSi nsloel wize Mrtee tbrie nud ,035 Mteer lgna wen.der ieHr igbt es disee lähezPntc im nFreie ncoh rag .nthic Aeurß am scashsecDhgo, ow red unAba cnith hgölcim is,t eednrw nloBkae na llaen goWunennh enitm.rto azuD ssemün ied egrößner eakBfnoertsnl eseittnegz drnwee. eDi Airnebet nsdi ni ismdee srHebt ap.ltgen

Am nßoegr hedeWubnoäg hbSasceahrnr 31 sib 81 lliw eid GWA seisde Jarh dei ntoVrfodrre ateisnnesdzt.n Im rjhrVao rwean eelGbi udn ninEgäeg an edr hee.iR stNceshä Jhar tglof eid üfrRtockn. mA lgebMcgkirnnreu 33 ibs 35 slonle ide natel nigsnaaetzeeugnehG na 92 uWehnognn hucrd enei aznieneuZrlgth zettrse e.wedrn Dei eräteG neeis os ,atl assd es ikene teezrlatsEi mreh ,ibtg os rwaPlsuik. rE tghe aonvd au,s sads mti erd lumgstneUl eid nrekiBestbtoes ürf ied eireMt nne.ksi

zur Startseite