Sternberg : Marode Bäume werden gefällt

Für Fußgänger war der Treppenaufgang gesperrt. Zum Glück, denn ein herabfallender Ast demolierte gestern das Geländer.
2 von 2
Für Fußgänger war der Treppenaufgang gesperrt. Zum Glück, denn ein herabfallender Ast demolierte gestern das Geländer.

Mehr als zehn Jahre wurde versucht die zwei Rosskastanien am Wall zu erhalten – nun ist hier Gefahr in Verzug.

23-48119649_23-78106354_1457114359.JPG von
15. Mai 2014, 11:07 Uhr

Das Rattern von Motorsägen erweckte gestern Morgen die Aufmerksamkeit einiger Passanten am Sternberger Wall. Mitarbeiter der Sternberger Wehr und des Bauhofs entfernten hier zunächst größere Äste aus der Krone einer der stattlichen Rosskastanien auf Höhe des Kinderspielplatzes. Hier sei Gefahr in Verzug, so Bürgermeister Jochen Quandt gestern.

Ausführlich in der Tageszeitung sowie per epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen