Rothen : Markttreiben, Boheme, Moderne 

Hokkaido-Kürbisse in reicher Auswahl. Sie wurden am Nachmittag versteigert. Fotos: Traudel Leske
Foto:
1 von 3
Hokkaido-Kürbisse in reicher Auswahl. Sie wurden am Nachmittag versteigert. Fotos: Traudel Leske

10. Markttag brach wieder alle Rekorde.

svz.de von
05. Oktober 2016, 05:24 Uhr

Das kleine Dörfchen Rothen bei Borkow verwandelte sich am Tag der Einheit wieder einmal in einen Großhandelsplatz. Einen Platz, auf dem sich buntes Markttreiben, Boheme und Moderne trafen. Sage und schreibe 46 Anbieter hatten sich dort ein Stelldichein gegeben und feilschten mit den Besuchern um beste Preise. Und die Organisatoren – Thomas Hansen, Christiane Behrens von der „Rothen Kelle“ und Takwe Kaenders; Ausrichter war der Verein Rothener Hof e. V.) – konnten dabei noch ein kleines Jubiläum feiern. Denn bereits zum zehnten Male hatte sich hier der Markttag etabliert (anfangs unter der Regie von Antje Beyer), auf dem regionale Produkte, Kunsthandwerk und Dinge aus zweiter Hand (Flohmarkt) angeboten wurden. Was Wunder, dass wieder Hunderte Besucher den Weg hierher gefunden hatten.

Ausführlich in der Tageszeitung und per ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen