zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

23. August 2017 | 06:19 Uhr

sternberg : Maifest, Topftag und Ausstellung

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Vielfältige Angebote gibt es zum 1. Mai überall in der Region.

Bunte Luftballons und Bänder haben die Mädchen und Jungen der Sternberger Kindereinrichtung „Sonnenschein“ gestern Vormittag an die große Birke gebunden, die auf einem Fahrzeuganhänger vor ihrer Einrichtung lag. An die 100 Steppkes wechselten sich dabei ab, und weil die Birke ihnen quasi vor die Tür gefahren wurde, konnten sich auch die Kleinsten aus der Krabbelkäfergruppe beteiligen. „Jede Gruppe hat sich selbst etwas überlegt. Und wir haben versucht, den Maibaum wetterfest zu schmücken. Die Bänder sind aus Kunststoff, und darauf sind auch unsere Sponsoren zu lesen“, sagt Erzieherin
Petra Tokarz. Nach getaner Arbeit versammelten sich alle Kinder noch einmal im Halbkreis um ihren Maibaum und sangen Lieder von den Sonnenscheinkindern und der kleinen weißen Friedenstaube. Am Nachmittag wurde der Baum vor dem Sternberger Rathaus aufgestellt.


Großes Fest in Warin mit Kandidaten zur Wahl


Das Aufstellen des Maibaumes verbinden die Kameraden der FFw Borkow heute mit
einem Grillfest am Lagerfeuer. Am Gerätehaus warten Bratwürste und Getränke auf die großen und kleinen Besucher. Gegen 18.30 Uhr wird der Maibaum geschmückt und aufgestellt.

Bevor ebenfalls heute um
19 Uhr der Maibaum am Gerätehaus in Kobrow I seinen Platz erhält, werden ihn Kinder und Jugendliche mit Bändern und Luftballons verzieren. Für Speisen und Getränke ist gesorgt.

Mit reichlich Abwechslung geht es am 1. Mai weiter. So feiert Warin wieder ein Fest, das es so angesichts der Mischung aus politischen Themen und bunter Unterhaltung woanders in der Region nicht gibt. Es wird um 9.30 Uhr auf dem Sportplatz eröffnet. Ab 10 Uhr stellen sich die vier Bürgermeisterkandidaten für den
25. Mai vor. Kinderprogramm, Musik, Linedance, Tombola, Jugend-Fußballturnier, Mitmachangebote für die Kleinen und dazu allerlei kulinarische Angebote warten bis 13.30 Uhr auf ihre Besucher.


Pflanz- und Topftag und Sommerausstellung


In Lenzen geht der große Pflanz- und Topftag in seine neunte Auflage. Jeweils vier Gärtnereien und Töpfereien, weitere Kunsthandwerker sowie kulinarische Anbieter bauen in dem zur Gemeinde Mustin gehörenden Dorf ihre Stände auf. Das bunte Treiben, zu dem auch zahlreiche Angebote für Kinder gehören, beginnt morgen um 10 Uhr. Bereits um 7 Uhr startet am Gutshaus eine vom Naturpark Sternberger Seenland organisierte Vogelstimmenexkursion mit Dr. Lothar Daubner. Heute wird um 19 Uhr eine Ausstellung mit Holzschnitten von der aus Katelbogen stammenden Bildhauerin Barbara Wetzel eröffnet, eine Stunde später zeigt der Filmklub Landfilm Lenzen im Saal des Gutshauses den Dokumentarfilm „Unterwegs nach Utopia“ von Carmen Blazejewski. Die Filmemacher stehen für Gespräche bereit.

In der Werkstattgalerie Rothener Mühle eröffnen Tine und Wolf Schröter am 1. Mai die 19. Sommerausstellung. Die Vernissage beginnt 16 Uhr. Dazu spielt das Saxophon-Quartett „Saxessful“. Die Verkaufsausstellung dauert bis zum 31. August und steht freitags bis sonntags von 12 bis
18 Uhr offen.

Das Archäologische Freilichtmuseum in Groß Raden bietet am 1. Mai mittelalterliche Aktivitäten für die ganze Familie an. Von 11 bis 16 Uhr können Besucher Körbe flechten, töpfern, filzen und Stockkuchen oder Fladenbrot am offenen Feuer backen. Die Mitmachaktionen finden im Freigelände des Museums statt.
Die Seenfischerei in Sternberg lädt ab 9 Uhr zum großen Fischerfest bei Fischer Rettig in der Seestraße ein.

Auch am Roten See in Brüel geht es rund unterm Motto „Der Mai ist gekommen“: Um 10.30 Uhr beginnt es mit
einem musikalischen Frühschoppen. Dem schließt sich für die Lütten ab 11 Uhr das Stangenklettern an. Bevor ab 14.30 Uhr ein Tanztee mit der „Dachkammerband“ die Sache abrundet, ist ab 13 Uhr Anbaden im Roten See angesagt. „Die Wassertemperatur lag an einem 1. Mai noch nie über 15 Uhr“, verkündet Jens-Peter Krüger, der seit 2002 am Roten See die Blockhütte sowie den Campingplatz betreibt.

Am Feriendorf „Storchennest“ in Dabel beginnt 18 Uhr eine geführte Hundewanderung.

Eine geführte Wanderung, begibt sich auf die Spur der Biber und Glashütten. Treffpunkt ist um 10 Uhr auf dem Parkplatz in Kritzow bei Langen Brütz.


zur Startseite

von
erstellt am 29.Apr.2014 | 23:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen