Brüel : Märchenzauber im Advent

Märchenerzähler Karlheinz Schudt begeisterte in Brüel.
Märchenerzähler Karlheinz Schudt begeisterte in Brüel.

Brüeler Grundschüler waren plötzlich mitten drin in „Rotkäppchen“ oder „tapferen Schneiderlein“.

svz.de von
13. Dezember 2013, 18:01 Uhr

Für rund 120 Brüeler Grundschüler öffnete sich mit dem Eintritt in das Bürgerhaus Brüel sprichwörtlich die Tür zum Märchenland. Dort erwartete sie der freiberufliche Märchenerzähler Karlheinz Schudt aus dem westfälischen Vlotho vor einer märchenhaften Hintergrundkulisse.

Für jeweils 30 Minuten entführte er zunächst die Mädchen und Jungen der 1. und 2. Klassen, dann der 3. Klassen und danach der 4. Klassen in fantastische Welten. Wie gebannt hingen die Kinder an den Lippen von Karlheinz Schudt, der nicht nur bekannte Märchen wie Rotkäppchen, Die Goldene Gans oder Das tapfere Schneiderlein erzählte. Mimik- und gestikreich trug er auch weniger bekannte Märchen so beeindruckend vor, dass sich seine kleinen Zuhörer mitten in das Geschehen versetzt fühlten.

Mit leuchtenden Augen und angehaltenem Atem tauchten die Kinder in die aufregende und abenteuerliche Welt der Märchenfiguren ein.

So verging, sehr zum Bedauern der Mädchen und Jungen, eine halbe Märchenstunde natürlich wie im Fluge. Zur Erinnerung erhielt jedes einzelne Kind von Karlheinz Schudt persönlich ein kleines Märchenbuch. Die Kinder bedankten sich abschließend mit begeistertem Applaus für diesen wunderbaren Vormittag und wenn sie nicht gegangen wären, dann lauschten sie noch heute.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen