Witzin : „Luftpost“ von Meisje und Co.

Helga und Baldur Beyer mit ihrem ungewöhnlichen Fund und herzlichen Grüßen von Meisje und Co., die sie jetzt erwiderten.
Helga und Baldur Beyer mit ihrem ungewöhnlichen Fund und herzlichen Grüßen von Meisje und Co., die sie jetzt erwiderten.

Familie Beyer aus Witzin fand eine Botschaft von einem niederländischen Brautpaar und antwortete ihm prompt.

svz.de von
02. September 2015, 06:00 Uhr

Als Helga und Baldur Beyer aus Witzin am Sonntag ihren täglichen Morgenlauf auf dem Weg nach Rosenow absolvierten, leuchtete ihnen linkerhand des Wegs auf der Weide etwas Pinkfarbenes entgegen. Einmal neugierig geworden, unterbrachen die Beiden ihren Lauf, um nachzuschauen, was dies wohl sei. Und das Erstaunen war mehr als groß, als sie einen Luftballon fanden, an dem eine Karte mit einem Text in niederländischer und englischer Sprache hing.

Bei näherem Hinschauen bemerkten die Senioren, dass der Ballon schon eine weite Reise hinter sich hatte. Er kam aus den Niederlanden, konkret aus Den Haag. Und in den Himmel geschickt hatten die frohe Botschaft – so war dem Schreiben zu entnehmen – Iris und Mike, ein frischvermähltes Ehepaar, von ihrer Hochzeitsfeier aus. Mit der Bitte, dass der Finder doch so nett sein solle, mit einem kleinen Antwortschreiben die Karte an den angegebenen Absender zurückzuschicken. Aber auch mitzuteilen, wie und wo der Ballon gefunden worden sei. Da hieß es unter anderem: „Would you be so kind to send this card to … “ Und weiter die Mitteilung: „This ballon has been sent during the Wedding of Iris and Mike.“ Die Absender wollten aber auch gerne wissen, wo genau der Finder lebt.

 
Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen