zur Navigation springen

Patrick Lindner & Co drehen in MV : Liebeserklärung an den Norden

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Goldstar TV dreht mit Schlagersängern wie Patrick Lindner an Schlössern und Herrenhäusern in Mecklenburg-Vorpommern

von
erstellt am 12.Mai.2015 | 21:00 Uhr

Gut 45 Minuten dauert der Dreh vor Schloss Basthorst, dann ist das Drei-Minuten-Lied „Mi corazon“ im Kasten. Sänger Patrick Lindner und Produzent Jürgen Sauermann sind zufrieden. „Das war super. Besten dank“, sagt Sauermann und er erläutert: „So eine Aufnahme kann schon mal drei, vier Stunden dauern.“ Doch in Basthorst stimmt alles – nicht nur das Ambiente. Patrick Lindner ist ein Vollprofi, der seit 25 Jahren auf der Bühne steht. Und auch auf sein Team kann sich Sauermann verlassen. Muss er auch. Denn mit dem Wetter ist das eine andere Sache. Am Nachmittag wird nämlich noch in Ludwigslust gedreht. Am Barockschloss interpretiert Lindner seinen Schlager „Von New York zu den Sternen“. Beide Schlager stammen von seinem aktuellen Album „Nur mit deiner Liebe“. Und beide Lieder werden dank Goldstar TV nun auch zur Liebeserklärung an Mecklenburg-Vorpommern.

„So schön ist der Norden“ heißt eine neue Serie bei Goldstar TV aus München. Heiligendamm, das älteste Seebad Deutschlands, bildet die Kulisse für Teil 1. Das Alte Land bei Hamburg folgt. „Mecklenburg-Vorpommern hat aber so viel zu bieten – gerade für Touristen“, schwärmt Sauermann. Deshalb stellt der Ideengeber und Produzent „Schlösser und Herrenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern“ in den Mittelpunkt von Teil drei. Und Patrick Lindner ist nicht der einzige Musiker, der sich für dieses Projekt begeistert und es mit seinen Liedern unterstützt. Tom Astor, die Gruppe Wind und Maria Voskania treten in anderen Clips auf.

Das Land stellt zudem seine Schlösser als Drehorte zur Verfügung: Güstrow, Ludwigslust, Bothmer bei Klütz, Wiligrad am Schweriner Außensee sowie das Gestüt in Redefin sind dabei. „Und natürlich Schwerin“, betont Sauermann. „Da sind wir auf den Dächern des Schlosses und im Museum.“

Für Basthorst haben sich die Filmemacher entschieden, weil es ein gutes Beispiel für die touristische Nutzung eines Herrenhauses ist, betont Sauermann. „Das ist natürlich ein tolles Lob für uns“, freut sich Anja Lux von der Geschäftsführung des Schlosshotels.

Zudem ist das Fernsehteam gleich drei Tage in Basthorst zu Gast. „So viele Übernachtungen an einem Ort sind eher die Ausnahme“, erzählt Patrick Lindner. Doch dadurch bleibt dem Sänger mehr Zeit, Land und Leute kennen zu lernen. „Das ist bei solch einem Außendreh ohnehin besser möglich als am Rande von Tourneeaufenthalten.“ Hinzu kommt: Heute ist sogar frei. Den Tag will Patrick Lindner nutzen, um Schwerin zu erkunden. Auf die Landeshauptstadt ist der Münchner schon gespannt. Denn von Mecklenburg-Vorpommern kennt Lindner bislang vor allem die Seenplatte. „Die weite Landschaft mit dem vielen Wasser ist für einen Bayern immer wieder ein Erlebnis.“ Doch schon am Herrentag geht es wieder in die Vollen. In Magdeburg beginnen die Proben für „Willkommen bei Carmen Nebel“. Da singt Lindner ebenfalls „Von New York zu den Sternen“. Die Show ist am Sonnabend von 20.15 Uhr an im ZDF zu sehen.

Auf den dritten Teil von „So schön ist der Norden“ müssen die Schlagerfans indes ein paar Wochen warten. Noch laufen weitere Dreharbeiten. Und dann wird im Studio alles zusammengefügt. Die Erstausstrahlung von „Schlösser und Herrenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern“ ist für den 25. Juni, 20 Uhr, auf Goldstar TV vorgesehen. Das Programm ist über den Bezahlsender Sky zu empfangen.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen