zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

17. August 2017 | 03:52 Uhr

Sternberg : Lesen oder ein Vogelhaus bauen

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Endlich Herbstferien! Und dann? SVZ gibt einen kleinen Überblick über die Angebote in unserer Region.

Kaum sind die Herbstferien angefangen, so sind sie Ende der Woche auch schon wieder vorbei. Kinder nutzen die freie Zeit, um ihrem Hobby nachzugehen und sich mit Freunden treffen zu können. Doch viel Zeit zum Verschnaufen und Ausruhen bleibt den Schülern in unserer Region nicht. Um aber dennoch nicht in Herbstdepressionen zu verfallen, haben Sternberg und Umgebung einiges zu bieten. Ob Lesen und Spielen in den Bibliotheken oder das Treffen mit einer echten Kräuterhexe in Groß Raden: Nach Angaben der Veranstalter haben wir eine kleine Auswahl an Angeboten in unserer Region zusammengestellt.


Bibliotheken in fünf Orten


Als eine Alternative zu Schulbüchern bieten die Bücherregale der Bibliotheken in Sternberg, Warin, Dabel und Brüel spannende Ferienlektüre an.

„In den vergangenen Jahren haben wir immer mit dem Hort zusammen ein Ferienprogramm veranstaltet, in diesem Jahr aber leider nicht“, sagt Sabine Saalmann von der Stadtbibliothek Brüel auf SVZ-Nachfrage und ergänzt: „Viele Schüler kommen aber hierher, um mit Gleichaltrigen Gesellschaftsspiele zu spielen. Auch Kinder, die nicht angemeldet sind, sind herzlich willkommen.“

Die Öffnungszeiten der Bibliotheken im Überblick:

• Sternberg, Finkenkamp:

Do 9.30 bis 11.30 Uhr und 14 bis 16 Uhr

• Warin, Am Markt 4a:

Mi bis Fr 9 bis 11.30 Uhr, zusätzl. Do und Fr 14 bis 16.30 Uhr

• Brüel, im Bürgerhaus:

Mi 14 bis 17 Uhr, Do 13 bis 16 Uhr, Fr 10 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr

• Dabel, W.-Pieck-Str. 20:

Do 15 bis 17 Uhr

• Witzin, Gemeindezentrum: Mi 17 bis 18 Uhr


Mehrgenerationenhaus mit Jugendclub Brüel


Im Mehrgenerationenhaus in Brüel begegnen sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Auch in den Herbstferien ist die Einrichtung mit Jugendclub geöffnet: Mi und Do von 11 bis 18 Uhr, Fr 10 bis 14 Uhr. Am Mittwoch ist zudem ab 13 Uhr ein Spielnachmittag für Groß und Klein angekündigt.


Freilichtmuseum Groß Raden


„Feuer, Rauch und bunte Blätter“ – unter diesem Thema hat am vergangenen Montag bereits das Ferienprogramm im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden begonnen (wir berichteten). Noch bis Freitag herrscht täglich von 11 bis 16 Uhr auf dem Freigelände Herbststimmung im slawischen Dorf.

Den jungen Teilnehmern werden eine Reihe von Aktivitäten geboten: Kerzengießen aus Pflanzenteilen und Bienenwachs, Herstellen kleiner Modelle von Flechtwandzäunen, Schnitzen lustiger Kürbisgesichter, Fertigen von Holzlöffel oder mittelalterlichen Quirlen und Backen von Stockkuchen am offenen Feuer.

Mittwoch und Donnerstag bekommt das Freilichtmuseum Groß Raden zudem Verstärkung zum Ferienprogramm von den Rangern des Naturparks Sternberger Seenland.

„Am Informationsstand gibt es ein Blätterquiz, Basteleien aus Naturmaterialien und die Möglichkeit, einen Nistkasten oder ein Vogelhaus zu bauen“, sagt Museumsleiterin Heike Pilz. Zudem ist am Mittwoch „Kräuterhexe“ Edelgard Gruhne aus Laage vor Ort und bietet ihre Waren feil.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Okt.2016 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen