zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

24. Oktober 2017 | 02:40 Uhr

Lagerhalle niedergebrannt

vom

svz.de von
erstellt am 08.Okt.2012 | 08:38 Uhr

Dabel | Zum zweiten Mal innerhalb eines Jahrzehnts brannte in Dabel die Lagerhalle der früheren Puten- und heutigen Entenfarm.

Gegen 3.45 Uhr wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren in Dabel und Sternberg gestern früh geweckt. Die Lagerhalle, die sich in einer ehemaligen Siloanlage befindet, stand in Flammen. "Als wir vor Ort waren, brannte die Halle in voller Ausdehnung, wir haben umgehend weitere Kräfte nachalarmiert", erzählt Sternbergs Wehrführer Eckhardt Meyer.

Insgesamt waren 50 Einsatzkräfte der Wehren Dabel, Sternberg, Kobrow, Hohen Pritz und Borkow vor Ort. Die Brandbekämpfung gestaltete sich als schwierig. Zum einen musste die Wasserversorgung gewährleistet werden, was letztlich gelang. Problematischer war das Löschen. Das brennende und dicht gepresste Stroh in der etwa 50 mal zehn Meter großen Halle ließ sich nur von den beiden Giebelseiten sowie aus luftiger Höhe von der Drehleiter aus bekämpfen.

"Da das Gebäude einsturzgefährdet ist, können wir nicht weiter rein, um das Stroh heraus zu holen", sagt Meyer. Bei derartigen Bränden wird nach Möglichkeit das Stroh auseinander gezogen und etwas abseits gelagert und abgelöscht.

Nachbar Helmut Deutschkämer half mit einem Radlader soweit es ging, aber aus Sicherheitsgründen musste er auch diese Arbeit oft unterbrechen.

Zur Schadenshöhe konnte noch nicht viel gesagt werden, da nicht bekannt ist, wie viel Stroh gelagert wurde. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Eine Brandstiftung als mögliche Ursache wird dabei nicht ausgeschlossen. Nach ersten Erkenntnissen soll keine Energieleitung anliegen und eine Selbstentzündung sei ebenfalls eher unwahrscheinlich, hieß es vor Ort.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen