Kaarz : Kunstprojekt geht in die vierte Runde

Der Kaarzer Schlosspark  wird ab Sonnabend auch Ausstellungsfläche für Kunstobjekte.
Der Kaarzer Schlosspark wird ab Sonnabend auch Ausstellungsfläche für Kunstobjekte.

Künstler reagieren mit ihren Arbeiten auf die Besonderheiten im Kaarzer Schlosspark

23-11368068_23-66107975_1416392446.JPG von
09. Mai 2018, 21:00 Uhr

In diesem Jahr findet zum vierten Mal das Kunstprojekt „Das Grüne Zitat“ im Kaarzer Schlosspark statt. Auf Initiative der einheimischen Künstler Ruzica Zajec und Broder Burow werden fünf weitere Künstler dort Arbeiten zum Thema „In Farbe“ installieren. Eingeladen sind Tino Bittner, Veronike Hinsberg, Susken Rosenthal, Karin Schroeder und Rolf Wicker.

Die Ausstellung wird am kommenden Sonnabend, dem 12. Mai, um 17 Uhr im Schlosspark eröffnet.

„Unter dem Leitthema werden die Künstlerinnen und Künstler mit ihrer jeweils eigenen künstlerischen Herangehensweise auf die Besonderheiten von Schlosspark Kaarz reagieren. Seien es die uralten Bäume, seltene Pflanzen oder Farben, Licht, und Klänge sowie die abwechslungsreiche Geschichte der gesamten Gutsanlage“, sagt Ruzica Zajec.

Die Farbe habe jahrhundertelang in der Skulptur einzig dazu gedient, den realistischen Eindruck einer Figur zu unterstreichen oder wurde vom verwendeten Material mitgebracht. Noch in der klassischen Moderne sei sie kritisiert worden, weil sie angeblich von der physischen Qualität der Skulpturen ablenke und den Blick auf der Oberfläche festhalte.

„Die zeitgenössische Skulptur hingegen hat ihr Feld erweitert. Sie verortet sich im Raum und im gesellschaftlichen Zusammenhang. Dabei bezieht sie die Wirklichkeit in all ihren Erscheinungsformen ein – darum spielt auch die Farbe verstärkt eine Rolle“, erklärt die Kaarzer Künstlerin.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen