zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

22. Oktober 2017 | 15:32 Uhr

Sternberg : Kunstfest, Wandern oder Jazzpicknick

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Wohin am langen Pfingstwochenende? Wir geben Tipps für Unternehmungen mit der ganzen Familie

von
erstellt am 13.Mai.2016 | 11:48 Uhr

Am Pfingstwochenende heißt es „Kunst: Offen“ (Teilnehmer haben wir in der gestrigen Ausgabe veröffentlicht), aber auch darüber hinaus gibt es Angebote für die ganze Familie. Die nachfolgenden Tipps haben wir nach den Angaben der Veranstalter zusammengestellt.


Pfingstsonnabend


Um 10.30 Uhr beginnt auf dem Campingplatz in Sternberg eine Zaubershow mit Peter, dem Inselzauberer (Eintritt 3,50 Euro) und um 17 Uhr öffnet ein Flohmarkt.

Zu einer „Extratour“ , eine Kombination aus Wanderung, Kremser- und Kahnfahrt, lädt Diplom-Geologe (FH) Hans-Werner Lübcke ein. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr auf dem Gelände der Seenfischerei Rettig in Sternberg. Mit Kleinbussen geht es nach Klein Raden, wo am Westufer der Warnow entlang gewandert wird. Wieder an der Klein Radener Brücke angelangt, wird die Tour in Kremsern fortgesetzt und schließlich geht es vom Radener See aus im Fischerkahn zurück zum Ausgangspunkt. Bei Interesse an dieser Tour (Unkostenbeitrag: 18 Euro) kann mit Hans-Werner Lübcke, Tel. 0178/ 6957389, Kontakt aufgenommen werden.

Pfingstsamstag und -sonntag hat sich im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden wieder kämpferischer Besuch angesagt. Die internationale Wikingergruppe „Valhalla Ulfhednar“ präsentiert sich zusammen mit der deutschen Gruppe „Schildwall“. Die Wikinger reisen aus der gesamten Bundesrepublik und aus Dänemark, Schweden, England und den Niederlanden an. Dargestellt wird das Familien- und Lagerleben in Häusern und Zelten. Besucher können so in den Alltag der legendären Nordmänner eintauchen und viel Wissenswertes aus der Zeit der Wikinger im frühen Mittelalter erfahren. Am Samstag und am Sonntag werden auch Kampftechniken mit den typischen Waffen vorgestellt. Die Gäste des Museums können erleben, dass es im frühen Mittelalter nicht nur ein friedliches Miteinander gegeben hat.

Am Sonnabend um 21 Uhr beginnt am Roten See bei Brüel für die Camper und alle anderen, die dabei sein wollen, ein Pfingst-Open-Air mit den Music Rabauken.

Über das gesamte Pfingstfest öffnet Familie Behnke von 10 bis 18 Uhr ihre Gartenpforte in Rosenow, Ringstraße 9. Gäste sind eingeladen, einen entspannten Spaziergang durch den parkähnlichen Garten unternehmen. Dazu gibt es Brot und Torte auf der Basis von Kräutern aus der eigenen Produktion.


Sonntag


Eine Tour der Kontraste „Wanderung an Labenzer See und Warnow“ beginnt am Sonntag um 10 Uhr an der Bushaltestelle in Friedrichswalde. Die Tagestour (bis 16 Uhr) über 18 Kilometern wird sportlich und findet ab zwei Erwachsenen statt. Sie beinhaltet Steinzeit und Gegenwart, Asphalt und kaum erkennbare Trampelpfade, großartige Aussicht und versteckte Blüten, alte Buchen und Lämmer. Unterwegs gibt es Gelegenheit zu rasten. Anmeldungen telefonisch unter 0172/8912512 bis zum heutigen Freitag bei Petra Zoschnik von PeTour. Gebühr: 13 Euro / Erwachsene, 6,50 Euro / Kind ab sechs Jahre, Rabatte für Familien und Gruppen möglich.

In Woserin hat sich am Pfingstsonntag ein Kunstfest mit Ausstellungen und Konzert etabliert. Anlass, auch einen Gottesdienst in der Kirche zu feiern (Beginn: 10 Uhr) und dann auf dem Kirchengelände ein Picknick zu machen. Um 19 Uhr wird die Gruppe Pankraz alle Gäste mit Vertonungen deutschsprachiger Lyrik, eigenen Texten und ausgewählten jiddischen Liedern bezaubern. Um Spenden wird gebeten. Die Kirche öffnet zu Einkehr und Besichtigung am Sonnabend und Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

Zum Pfingstfest im Schlosspark Kaarz (Eintritt 1 Euro) wird am Sonntag von 11 bis 17 Uhr eingeladen. Die Besucher erwartet Kunst im Park, Parkführungen, Walk Act und Musik, Glas-, Kunst- und Hofladenprodukte, Hüpfburg Fantasia, Kinderschminken und Ponyführen sowie ein Bauernhof-Eis mit Milch von nebenan. Für ein Picknick im Schlosspark werden Picknickdecken und Sitzgelegenheiten bereitgehalten.


Montag


In Warin gibt es am Pfingstmontag traditionell ein Jazzpicknick im August-Cords-Park. Ab 10 Uhr spielt zunächst die Big-Band der Musikschule Wismar unter Leitung von Jana Rohloff. Der Band gehören 20 junge Musiker an, die kraftvoll polyphon typische Bigband-Arrangements, Latin, Rock, Funk und moderne Titel präsentieren. Im zweiten Teil wird die vierköpfige Chili Pickers Jazzband aus dem schleswig-holsteinischen Kankelau fröhlich, turbulent und gekonnt Dixieklänge unter freiem Himmel spielen. Wer dabei sein möchte, sollte Picknickdecke und -korb nicht vergessen.

Pfingstmontag bringen ab 11 Uhr „De Sandhas-Dancer“ aus Warin Countrymusik mit an den Brüeler Roten See.

Ein Pilgerfest wird am Montag im Pilgerkloster Tempzin gefeiert. Es gibt einen Kloster-Markt mit Dudelsackspieler Mark, Kaffee und Kuchen, Reiten und Kinderangebote. Nach dem Mittagsgebet um 11 Uhr besteht die Möglichkeit, eine Suppe einzunehmen (11.30 Uhr). Um 13 Uhr beginnt eine Labyrinth-Andacht. Schon traditionell dabei ist das Puppentheater Seibniz. Um 14 Uhr öffnet sich der Vorhang zu „Der Kuckuck und der Esel“. Der Landesposaunen-Chor unter Leitung von Martin Huss spielt ab 15.15 Uhr ein Bläserkonzert. Bestandteile des Festgottesdienstes in der Klosterkirche um 15.45 Uhr sind Taufe und Abendmahl.

Bauer Korl lädt am Pfingstmontag ab 10 Uhr zum Tag des offenen Bauernhofes nach Golchen ein. Es gibt Hofführungen, zudem können Veranstaltungsräumlichkeiten, Hotelzimmer, Hackschnitzelanlage und Photovoltaikanlage besichtigt werden. Der kleine Hofladen hat geöffnet. Die Kleinsten dürfen auf Ponys reiten. Der Eintritt ist frei.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen