Sternberg : Kopfüber mit dem Motorrad

Freestyle-Star Hannes Ackermann mit einem so genannten  Hartattack Flip, wie diese wahnsinnige Nummer in der Szene heißt.
Foto:
Freestyle-Star Hannes Ackermann mit einem so genannten Hartattack Flip, wie diese wahnsinnige Nummer in der Szene heißt.

Eine spektakuläre Freestyle-Motocross-Show steigt am Samstagabend ab 19 Uhr auf dem Sternberger Marktplatz.

von
01. Juli 2014, 17:03 Uhr

Wer Nervenkitzel und Adrenalin pur erleben will, ist am kommenden Samstagabend auf dem Sternberger Marktplatz genau richtig. Gepaart mit einer coolen Kulisse samt Live-Musik und Aftershow-Party ab ca. 21.30 Uhr ist das Ende für Sonntag um ein Uhr angesetzt. Solche Freestyle-Shows finden seit Jahren zum Beispiel auch in Lübtheen statt.

Nach fünf Jahren Abstinenz sind die verwegenen Akrobaten mit ihren fliegenden Spezial-Motorrädern nun auch wieder in Sternberg zu erleben. 2009 hieß das Motto „Das Event mitten in der Stadt“. Und auch diesmal gehen die Asse der Freestyle-Szene – inzwischen allerdings von einer mobilen Rampe samt Landehügel aus – an ihr Limit, katapultieren sich bis zu zehn Meter hoch und 20 Meter weit in die Sternberger Lüfte.

Veranstalter der „ADAC Freestyle Motocross Show“ ist der MC Sternberg. Die organisatorischen Fäden, wie auch bei den jährlichen Motocross-Rennen um Landesmeisterschaftspunkte, hat Nico Bestmann inne. Er freut sich besonders darüber, dass mit Hannes (24) und Luc (16) Ackermann aus dem thüringischen Mühlhausen zwei absolute Könner verpflichtet werden konnten: „Hannes ist mehrmaliger deutscher Meister und WM-Teilnehmer im Freestyle Motocross. Und sein erst 16-jähriger Bruder hat bereits mehrere Rekorde aufgestellt. Er zählt zu den größten Talenten in diesem Sport.“ Kein Wunder, dass Luc mittlerweile bei Red Bull unter Vertrag ist. Der weltweit agierende österreichische Getränkekonzern hat sich neben Formel 1 und Fußball – Red Bull Salzburg und Rasenballsport (RB) Leipzig – vor allem den Actionsportarten verschrieben.

Dass Motorcross-Freestyle nicht nur etwas für Männer ist, will in Sternberg die Australierin Emma MCFerran (26), die zum zweiten Mal „Beste Freestylerin“ weltweit wurde, unter Beweis stellen. Insgesamt hebt gleich ein Septett von der Rampe auf dem Marktplatz ab. Beim so genannten „Best run“ bestimmt das Publikum über die drei besten Fahrer.

Einlass ist ab 17 Uhr, Showbeginn um 19 Uhr. Die Karten im Vorverkauf – sie gibt es beim MC und in Sternbergs Touristinformation – kosten sieben Euro, an der Tageskasse dann zehn.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen