zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

20. Oktober 2017 | 22:05 Uhr

Witziner Feuerwehr : Komfortabel zum Einsatz

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Witziner Blauröcke erhalten Ersatz für betagten Mannschaftstransportwagen / Feuerwehr auch wichtig für das Dorfleben

Bei der jüngsten Mitgliederversammlung der Witziner Feuerwehr erfüllte sich ein lang gehegter Wunschtraum: Der alte Mannschaftstransportwagen (MTW) wurde durch einen nagelneuen Nachfolger ersetzt.

Der betagte MTW war ein Volkswagen-Bus mit lediglich sieben Sitzplätzen. Er war älter als 20 Jahre und hatte schon mehr als 250000 Kilometer auf dem Buckel. „Ihn noch einmal mit großem Aufwand fit für den TÜV zu machen, war wirtschaftlich nicht mehr vertretbar“, begründete Ortswehrführer Schmied Edwin die Neuanschaffung.

Und die kann sich sehen lassen: Ein Mercedes „Vito“ mit neun Sitzplätzen. Ausgerüstet für die Ansprüche der Witziner Wehr – beispielsweise mit Digitalfunk - wurde der Kleinbus von der Parchimer Spezialfirma Frank Lampe. An die spezielle Handhabung des neuen MTW müssen sich die Witziner Blauröcke noch gewöhnen. „Die Feststellbremse wird mit dem Fuß betätigt“, nannte Brandmeister Schmied als Beispiel. Um Pflege und Wartung kümmert sich der Gemeindearbeiter und Kamerad Peter Schmidt.

Der gleiche Brandschutztechniker rüstete auch das Witziner Einsatzfahrzeug aus, ein Tanklöschfahrzeug TLF 8. Es stammt zwar aus dem Jahr 1988, ist aber technisch auf dem neuesten Stand. Seine Spezialität ist, dass es 1000 Liter Löschwasser mitführt. Außerdem ist der Wagen mit einer Vorbaupumpe ausgerüstet.

Und die kam im vergangenen Jahr, so verzeichnete es der Rechenschaftsbericht des Wehrführer, beim Löschen eines Schwelbrands in einem Futterwagen zum Einsatz. Außerdem bekämpften die Witziner Kameraden das Feuer in einer Scheune. Als Einsätze verbucht wurden auch der Zaunbau am Witziner Kindergarten, das Abnehmen von Bäumen und das Verbrennen von Grünschnitt der Gemeinde. In Bolz wurde an einer Einsatzübung, in Langen-Jarchow beim Amtsentscheid teilgenommen. Die fünf Atemschutzträger durchliefen 2014 allesamt die Trainingsstrecke in Dargelütz.

Die Witziner Wehr wurde 1934 gegründet. Seit jeher ist sie nicht nur als Brandschützer und Nothelfer willkommen, sondern auch als Organisator des gesellschaftlichen Lebens im Dorf. Im Arbeitsplan stehen solche Veranstaltungen wie das Osterfeuer oder das Feuer am Vorabend des 3. Oktober und die gemeinsamen Veranstaltungen mit den anderen Ortsvereinen wie das Dorffest oder das Wasserfest. Auch der Adventsmarkt wird durch die Kameraden und mit Hilfe einiger Förder-Mitglieder durchgeführt. Insgesamt wirkte die Witziner Wehr bei 12 Veranstaltungen mit. Seit 1991 besteht ein sehr enger Kontakt zur Partnerwehr in Engelau (Schleswig-Holstein).

Die Einsatzabteilung der Witziner Wehr zählt derzeit 22 Aktive, davon sechs Frauen. Daniela Schulz und Arite Fiedler wurden für zehnjährige Mitgliedschaft geehrt. Ebenso Mario Neumann, der außerdem zum Oberfeuerwehrmann befördert wurde. Einen Dienstgrad höher stieg auch Jens Scheefe, Mathias Atrott wurde um zwei Dienstgrade zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Edwin Schmied gehört der Wehr seit 1976 an und wurde 2006 zum Ortswehrführer gewählt. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen