Sternberg : Koffer voll mit Verhütungsmitteln

Sophie Helms (l.) nahm vor 12 Jahren als Schülerin am Projekt „Babybedenkzeit“ teil. Heute arbeitet sie als ausgebildete Rettungssanitäterin an der Seite von Barbara Guth im Haus der Beratung des DRK-Kreisverbandes Parchim e.V.
Foto:
1 von 1
Sophie Helms (l.) nahm vor 12 Jahren als Schülerin am Projekt „Babybedenkzeit“ teil. Heute arbeitet sie als ausgebildete Rettungssanitäterin an der Seite von Barbara Guth im Haus der Beratung des DRK-Kreisverbandes Parchim e.V.

Barbara Guth ist Sozial- und Sexualpädagogin bei der DRK-Schwangerschaftsberatungsstelle in Sternberg. SVZ stellt sie in einem Porträt vor

svz.de von
22. September 2016, 05:00 Uhr

Sex ist Thema Nummer eins bei Kindern und Jugendlichen, davon ist Barbara Guth, Leiterin der DRK-Schwangerschaftsberatung in Sternberg, überzeugt. Aufklärung werde immer wichtig bleiben und neben Eltern hätte die Gesellschaft ihren Teil dazu beizutragen, so die erfahrene Sozialpädagogin im SVZ-Gespräch. Seit dreizehn Jahren kümmert sich die gebürtige Leipzigerin darum, Heranwachsende mit Pubertät, Sexualität, Verhütung und Schwangerschaft vertraut zu machen. Hierfür ist sie fast jede Woche an regionalen Bildungseinrichtungen und unterrichtet in der vierten bis neunten Klasse.

„Lehrer mögen das Thema Sex nicht gern, sie greifen lieber auf einen Profi zurück. So gestalte ich einen lebendigen Unterricht, bei mir können die Jugendlichen alles angucken und anfassen. Schließlich bringe ich einen ganzen Koffer voll mit Verhütungsmitteln mit“, erzählt Guth.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen